Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Fußball-Relegation: Alles spricht für den FC Höherberg

Kreisliga-Tür ist weit offen Fußball-Relegation: Alles spricht für den FC Höherberg

Alles spricht jetzt für den FC Höherberg. Im Relegationsspiel um den Aufstieg in die Fußball-Kreisliga treten die Schützlinge von Heiko Stern am Sonnabend bei der SG Drammetal. Spielbeginn auf dem Sportplatz in Dramfeld ist um 16 Uhr.

Voriger Artikel
Yannik Engelhardt wechselt in das Jugendinternat von Werder Bremen
Nächster Artikel
Krombacher-Cup: SV Hahle und SC Eichsfeld hoffen auf Fan-Unterstützung
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Eichsfeld. Im Kreispokal hatte sich Höherberg nach Elfmeterschießen gegen den Vizemeister der Kreisklassen-Staffel Süd durchgesetzt. „Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe“, sagt FC-Trainer Heiko Stern, der mit der Leistung seiner Jungs gegen Ebergötzen speziell in der ersten Halbzeit sehr zufrieden konnte.

Einzig die Chancenverwertung hätte besser sein können. „Im zweiten Durchgang haben wir es bewusst etwas ruhiger angehen lassen, denn am Sonnabend geht es um die Wurst“, erklärt Stern, der trotz der kurzen Pause optimistisch ist: „Spielen wir mit dem gleichen Willen und dem gleichen Engagement wie gegen Ebergötzen, dann sind unsere Chancen gut.“

Erfreut sein dürfte Stern über den Auftritt von Dominic Schüssler. Der zuletzt verletzte FC-Torjäger traf gegen Ebergötzen schon früh und machte insgesamt einen agilen Eindruck. Mit Massagen und Regenerationseinheiten soll die Fitness bis zum Anpfiff gegen Drammetal wieder hergestellt werden. „Wenn Höherberg über 90 Minuten so spielt wie gegen uns in den ersten 45 Minuten, dann gehen sie als Favorit ins Rennen“, unterstreicht Ebergötzens Trainer Dennie Tauber.

cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball