Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Fußball: SV Göttingen kann davonziehen

Landesliga Fußball: SV Göttingen kann davonziehen

Auswärtsspiele stehen am Sonntag für die heimischen Vertreter in der Fußball-Landesliga auf dem Programm. Nach dem Ausfall der Heimpartien am vergangenen Wochenende tritt das Schlusslicht TSV Landolfshausen beim Tabellenelften Germania Wolfenbüttel an, der Spitzenreiter SVG beim Vierten BSV Ölper. Beide Partien werden um 15 Uhr angepfiffen.

Voriger Artikel
Fußball: Jetzt soll Bückeburg dran glauben
Nächster Artikel
Fußball: Bovender SV empfängt SCW
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. BSV Ölper – SVG. Die Schwarz-Weißen können mit einem Sieg den Vorsprung auf den Titelkonkurrenten FC Braunschweig Süd vergrößern, denn das Heimspiel der Braunschweiger gegen Neudorf-Platendorf ist vom FC mit Rücksicht auf den Gegner frühzeitig abgesagt worden. „Das ist für uns natürlich eine Riesenchance: Bei einem Sieg hätten wir bei der gleichen Anzahl an Spielen fünf Punkte Vorsprung“, sagt SVG-Trainer Knut Nolte. Ölper hat sich seit dem 0:3 am Sandweg gefestigt, gilt als offensivstark, aber auch abwehrschwach. Vicuna (beruflich verhindert) und Strassemeyer (gelbgesperrt) fehlen, Zekas (berufsbedingt) und Käschel (angeschlagen) stehen auf der Kippe. Pierre ist noch nicht spielberechtigt.

BV Germania Wolfenbüttel – TSV Landolfshausen. „Das ist eine Mannschaft, gegen die wir mithalten können, und deshalb wollen wir auch versuchen, einen Dreier mitzunehmen“, sagt TSV-Trainer Ingo Müller und erinnert damit an die 0:1-Heimniederlage im Hinspiel. „Da waren wir in der ersten Halbzeit klar überlegen und haben dann ein Gegentor gefangen, das uns letztlich drei Punkte gekostet hat. In dem Spiel waren wir mindestens auf Augenhöhe“, unterstreicht Müller. Gespielt wird womöglich auf Kunstrasen, bis auf „ein, zwei Spieler“ kann der Coach aus dem Vollen schöpfen. war

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Gymnastik auf großer Bühne
Noch mehr Fußball