Volltextsuche über das Angebot:

° / °

Navigation:
Fußball-Testspiele: Bilshausen und Breitenberg treten an

„Ball und Gegner laufen lassen“ Fußball-Testspiele: Bilshausen und Breitenberg treten an

Mit dem SV Germania Breitenberg und dem SV Blau-Weiß Bilshausen testen am kommenden Sonntag zwei der drei Bezirksliga-Fußballvertreter aus dem Untereichsfeld ihre Form.

Voriger Artikel
Mädchenfußball: Renshäuserinnen wollen überraschen
Nächster Artikel
Nächster dicker Brocken für die SVG Göttingen
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Eichsfeld. Während die Blau-Weißen, die nach einer starken Vorrunde unter dem neuen Trainer Jan-Hendrik Diederich auf dem vierten Platz überwintern, um 12 Uhr auf dem Duderstädter Kunstrasenplatz am Westerborn auf den VfL Olympia aus der 2. Kreisklasse treffen, erwartet der SV Germania Breitenberg an gleicher Stätte den Kreisligisten SC Dransfeld. Anstoß dieser Begegnung ist um 16 Uhr. Bereits am morgigen Sonnabend duellieren sich  Kreisligist SG Rhume und Kreisklassist SV Eintracht Hahle ebenfalls  auf dem Kunstrasenplatz. Beginn ist um 16 Uhr.

SG Rhume – SV Eintracht Hahle (Sonnabend, 16 Uhr). Drei Einheiten, bei denen das Läuferische im Vordergrund stand, hat SG Rhume-Coach Tobias Dietrich mit seinen Jungs bereits absolviert, wenn die Partie morgen angepfiffen wird. „Wir wollen Spielverständnis aufbauen und die Lust und Freude auf den Fußball wecken“, sagt Dietrich. Das Freundschaftsspiel möchte der Kreisligist nutzen, um unter anderem am Spielaufbau und am Pressing zu arbeiten. „Das sind alles Sachen, die wir auch brauchen, wenn es in der Meisterschaft wieder losgeht“, erklärt der Trainer der Rhumer, für die es die erste Winterpausen-Testpartie ist.

SV Bilshausen – VfL Olympia Duderstadt (Sonntag, 12 Uhr).    Sollte es den Bilshäusern gelingen, ihre Hinrundenform mit in die kommenden Wochen zu nehmen, dann dürfte den Blau-Weißen eine erfreuliche Rückrunde ins Haus stehen.  Zwei Spieler stießen neu zum Team von Trainer Jan-Hendrik Diederich hinzu: Abwehrspieler Dennis Bobbert kam vom SV Seeburg, der flexibel einsetzbare Offensivallrounder Drafi Heinrichs vom Bezirksliga-Konkurrenten aus Bad Gandersheim. „Beide sind gute Typen“, freut sich Diederich über den problemlosen Eingliederungsprozess. Im ersten Test im neuen Jahr „wollen wir Ball und Gegner laufen lassen“, verkündet der Trainer der Blau-Weißen. „Ich möchte, dass man im Spiel sieht, welche Mannschaft in welcher Liga spielt.“

SV Germania Breitenberg – SC Dransfeld (Sonntag, 16 Uhr). Einen „willkommenen Test“ gegen eine „ganz gute Truppe“ sieht Breitenbergs Spielertrainer Timo Friedrichs im Duell mit dem Kreisligisten. „Ich hoffe, dass die uns richtig fordern werden.“ Da die Breitenberger derzeit nur schwere Beine, aber keine Verletzungssorgen plagen, kann Friedrichs wieder personelle und taktische Experimente wagen.

Von Christian Roeben

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
Noch mehr Fußball