Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Fußball-Testspiele in der Region

Viele gute Eindrücke Fußball-Testspiele in der Region

Die Kunstrasenplätze machen es möglich: Nach der langen Winterpause wurde eifrig getestet. Dabei zählte für die Trainer zunächst ein erster Eindruck, denn viele Fußball-Teams haben erst wenige Trainingseinheiten absolviert.

Voriger Artikel
1. SC Göttingen 05 gewinnt Vorbereitungsspiel gegen Breitenberg
Nächster Artikel
Hallenfußball: Hainberg III, Lenglern/Harste und Sattenhausen an der Spitze
Quelle: dpa (Symbolfoto)

SC Hainberg – SC Rosdorf 3:1 (1:0). Bezirksligaschlusslicht SCH hat sein erstes Testspiel in Vorbereitung auf die Rückrunde gewonnen. Das Team von Trainer Carsten Langar besiegte auf dem Kunstrasenplatz am Jahnstadion den Kreisligisten SC Rosdorf. Hainbergs Teammanager Bruno Kassenbrock sprach von einem „typischen Vorbereitungsspiel“ mit „vielen Unzulänglichkeiten“. Der Platz sei zum Teil vereist gewesen. Die Tore für den SCH markierten Bornmann, Sidorenko und Pfitzner, den Gegentreffer erzielte für Rosdorf Brückner.

TSV Landolfshausen – SG Werratal 1:0 (0:0). Einen „guten ersten Eindruck“ hatte TSV-Trainer Ingo Müller vom ersten Testspiel des Landesligisten, im dem Maik Schulze fünf Minuten vor dem Abpfiff den Siegtreffer erzielte. „Es war ein munteres Spiel, die Defensive hat sehr gut gestanden“, lobte der Coach. Aufgrund des besseren Chancenverhältnisses von 4:1 gehe der Sieg in Ordnung.

FT Braunschweig – SVG 2:0 (1:0). Ein Zwei-Klassen-Unterschied sei nicht zu sehen gewesen, zog SVG-Abteilungsleiter Thorsten Tunkel nach der Niederlage beim Regionalliga-Schlusslicht dennoch eine positive Bilanz. „Wir nehmen sehr viel mit aus diesem Spiel, hatten die Braunschweiger in der zweiten Halbzeit hundertprozentig im Griff und auch Möglichkeiten im Abschluss.“ Die Mannschaft habe durchweg positiv überzeugt, die Zugänge seien echte Verstärkungen. „Mit ihnen ist unsere Variabilität noch größer geworden“, so Tunkel. Stucki (30.) und Krüger (90.) erzielten die Tore für die Gastgeber.

SCW – Tuspo Petershütte 4:1 (1:0). Für SCW-Trainer Marc Zimmermann war es eine „gute Konditionseinheit“, in der seine Mannschaft in Sachen Balleroberung und Spieleröffnung einiges ausprobierte. Die Einstellung habe gestimmt, seine Mannschaft sei auf dem Kunstrasenplatz sehr gut klar gekommen. Allerdings war der Gegner aus der Landesliga nicht ganz so angriffslustig wie sich das der SCW-Coach im Vorfeld gewünscht hatte. König (4., 80.), Diehn (54.), Hartmann (63.) schossen die Tore für die Nordstädter, Bertram (85.) gelang der Gegentreffer für die Harzer.

SV Groß Ellershausen/Hetjershausen – TSV Groß Schneen 3:4 (1:1). „Es war ein typisches erstes Testspiel nach einer langen Pause. Beide Seiten haben viele Fehler gemacht. Man hat gemerkt, dass beide erst eine Trainingseinheit hinter sich hatten“, berichtete SV-Trainer Matthias Knauf. Lieseberg (2) und Amelung trafen für die SV.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
BG Göttingen spielt gegen Bayreuth
Noch mehr Fußball