Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Göttinger 05-C-Junioren fehlt noch ein Punkt

Jugendfußball-Landesliga Göttinger 05-C-Junioren fehlt noch ein Punkt

Mit Siegen in Peine (2:0) und gegen Bad Harzburg (11:0) haben die C-Junioren des 1. SC 05 die Spitzenposition in der Fußball-Landesliga mit 52 Punkten vor VfL Wolfsburg II (50) und Eintracht Braunschweig II (49) behauptet.

Voriger Artikel
Göttinger SCW-Talente zum Landesentscheid
Nächster Artikel
B-Junioren des JFV Eichsfeld II gewinnen letztes Heimspiel

Einen Punkt wollen die C-Junioren des 1. SC 05 um Hendrik Füllgrabe (l., hier im Hinspiel gegen Neon Berisa) aus Braunschweig mitbringen.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Die Meisterschafts-Entscheidung zwischen 05 und Wolfsburg fällt am letzten Spieltag (Donnerstag, 11. Juni, 19 Uhr) im Gastspiel der Göttinger bei der Eintracht. Auch bei einer Niederlage hätte die Mannschaft von Trainer Torsten Burkhardt als Vizemeister die Aufstiegsrunden-Qualifikation zur Regionalliga, der höchsten deutschen C-Jugendklasse, sicher.

A-Junioren: SV Rammelsberg – Sparta 1:5 (1:2). In der ersten Halbzeit tat Sparta nicht mehr als nötig, um den harmlosen Tabellenletzten in Schach zu halten und 2:0 in Führung zu gehen. Der Anschlusstreffer der Platzherren war die einzige echte Torchance des vor dem Pausenpfiff. Nach dem Wechsel investierte Sparta mehr und den Goslarer Vorstädtern ging prompt die Puste aus.  Vor allem Christian Behrendt hatte immer wieder gute Szenen in der Offensive und entschied mit zwei sehenswerten Treffern die Begegnung frühzeitig. Bei den wenigen Entlastungsangriffen der Heimelf war spätestens beim sicheren Sparta-Schlussmann Wiegand Endstation. – Tore: 0:1Saciri (10.), 0:2 Heimbüchel (24.) 1:2 Gaschler (38.), 1:3/1:4Behrendt (53./77.), 1:5 Mücke (90.; FE).

BSC Acosta Braunschweig – SC Hainberg 12:0 (7:0). Im Kampf um den Klassenverbleib bekam der SC Hainberg mit dem 0:12 bei Meister BSC Acosta einen herben Dämpfer verpasst. Am letzten Spieltag brauchen die mit 18 Punkten auf dem vorletzten Platz liegenden Hainberger einen Heimsieg gegen den Tabellensiebten VfB Fallersleben und müssen gleichzeitig darauf hoffen, dass der einen Punkt bessere Zehnte JSG Schöningen in Lengede nicht über ein Unentschieden hinauskommt.

B-Junioren: SCU Salzgitter – Sparta 1:3 (1:2). Trotz des überzeugenden Auftritts der nur zu zwölft angetretenen Spartaner und dem verdienten Erfolg beim Tabellenachten bleiben die Göttinger Vorletzter und haben nur noch eine theoretische Chance, am letzten Spieltag den Klassenverbleib zu sichern. „Da unser direkter Konkurrent VfB Peine 4:2 gegen den JFV Eichsfeld gewonnen hat, bleibt es bei drei Punkten Rückstand. Wir müssten also am nächsten Sonnabend um 14 Uhr unser Heimspiel gegen Peine mit 16 Toren Differenz gewinnen, um noch Zehnter zu werden“, verdeutlichte Sparta-Trainer Ioannis Spiroudis die aussichtslose Lage. – Tore: 0:1 Hadzic (8.), 1:1 Weykamp (33.), 1:3/1:4 Tahiri (40./50.).

C-Junioren: VfB Peine – 1. SC 05 0:2 (0:2). Das frühe 0:1 durch Osmani (3.) brachte den Schwarz-Gelben keine Sicherheit. Kurz vor der Pause erzielte Noah Tacke das glückliche 0:2. In der zweiten Halbzeit hatte der Tabellenführer Partie und Gegner weitgehend im Griff, konnte allerdings im Angriff nur selten Akzente setzen. – Tore: 0:1 Osmani (3.), 0:2 Tacke (43.).

1. SC 05 – TSG Bad Harzburg 11:0 (6:0). Das Heimspiel der Schwarz-Gelben gegen die überforderten Harzer, die wenige Tage zuvor 1:20 in Braunschweig verloren hatten, bot 70 Minuten Einbahnstraßenfußball in Richtung TSG-Tor.– Tore: Wenzel (1.,18. und 46.) Tacke (7.), Bock (26.), Hartwig (27.), Schannor (34.), Wiedenmeier (43.), Akcay (49.), König (62.) plus Eigentor eines Bad Harzburgers.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: BG 74 Göttingen vs. ASC 46 10.12.2016
Noch mehr Fußball