Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Göttinger Oberliga-Fußballerinen aufs Finale vorbereitet

Frauenfußball Göttinger Oberliga-Fußballerinen aufs Finale vorbereitet

Sie sind in der gerade zu Ende gegangenen Saison in allen Bereichen die Besten gewesen: 71 erzielte Treffer in 22 Spielen, bei lediglich 21 Gegentoren. Das haben Spartas Oberliga-Fußballerinnen auch am letzten Spieltag noch einmal bewiesen. Mit dem 6:1 (3:1)-Erfolg bei der TSG Ahlten verabschiedete sich die Mannschaft von Trainer Norbert Meyer standesgemäß und meisterlich aus dem Ligabetrieb.

Voriger Artikel
Landesliga: Erfolgstrainer schafft mit Landolfshausen den Ligaverbleib
Nächster Artikel
FC Freiheit steigt auf

N. Meyer

Quelle: EF

Göttingen. Gern hätten die Göttingerinnen auf dem großen Sportplatz in Ahlten gespielt, doch die Gastgeberinnen, die auf Platz sechs im Mittelfeld gelandet sind, bevorzugten ihren kleinen, auf dem Sparta seine Schnelligkeit nicht so ausspielen konnte. Das hinderte den Meister aber nicht am Toreschießen. „Wir haben einiges ausprobiert. Es hat alles gepasst“, betrachte Meyer dieses Spiel als eine gute Generalprobe für das Finale um die Niedersachsenmeisterschaft am kommenden Sonntag in Barsinghausen gegen den TV Jahn Delmenhorst.

 
In den bis dahin noch ausstehenden Trainingseinheiten wird die Vorbereitung nicht anders laufen als die auf die regulären Punktspiele. „Delmenhorst hat uns in Barum beobachtet, ich kenne die Mannschaft nicht, habe keine Ahnung wie die spielen“, sagt Meyer. Für ihn ist es wichtig, dass seine Spielerinnen flexibel auf den Gegner reagieren können. „Wir haben einen Plan A, B und C und werden uns in dem entscheidenden Spiel entsprechend bedienen.“ – Tore: 0:1 Jühne (4.), 0:2 Papen (36.), 0:3 Rust (41.), 1:3 Krüger (43.), 1:4 Rust (76.), 1:5, 1:6 Kamp (67., 81.). kal

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball