Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Groß Ellershausen nur 0:0 in Groß Schneen

Spitzenreiter strauchelt Groß Ellershausen nur 0:0 in Groß Schneen

Ein glückliches 0:0 in Groß Schneen reichte der SV Groß Ellershausen/Hetjershausen, um sich an der Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga zu behaupten. Grün-Weiß Hagenberg, das gegen den RSV 05 drei Punkte holte (siehe Bericht auf dieser Seite), rangiert nun punktgleich, aber mit einem schlechteren Torverhältnis auf dem zweiten Platz.

Voriger Artikel
Bovender SV II verliert gegen SG Escherode/Uschlag
Nächster Artikel
Hagenberg dreht 0:2 gegen RSV Göttingen 05

Göttingen. Das Spiel SV Seeburg gegen DSC Dransfeld fiel aus.

TSV Seulingen – FC Lindenberg-Adelebsen 3:3 (2:3). Mit einer leistungsgerechten Punkteteilung endete das Duell des Dritten gegen den Vierten. Den Weg zur Tabellenspitze verkürzte dadurch keiner der beiden Kontrahente. Es war ein umkämpftes Spiel, in dem die erste Hälfte die eindeutig besseren Bewertungsnoten einheimste.

Vor allem Lindenbergs Roland Küs überragte mit drei Treffern. Aus der Sicht der Gäste  war es ärgerlich, dass die zeitweilige 3:1-Führung nicht zum Sieg reichte. Das lag an der eigenen Leistung, die nach der Pause nicht mehr so stark war. Da auch Seulingen nachließ, schien der Pausenführung für den FC zu reichen – bis acht Minuten vor Schluss. - Tore: 0:1 Kues (15.), 1:1 Ö. Beyazit (20.), 1:2, 1:3 Küs (32., 37.), 2:3 Erk. Beyazit (39.), 3:3 Münter (82.).

SC Rosdorf - SVG 3:2 (1:0). Der SC holte wichtige Punkte, die den Aufstieg in das Tabellenmittelfeld möglich machen. Die Gastgeber zeigten sich im Ausnutzen ihrer wenigen Torchancen effektiv, während die SVG-Reserve lange Zeit aus ihrer Feldüberlegenheit nichts machte.

Das änderte sich erst, als Rosdorfs Sydow mit Gelb-Rot vom Platz musste (67.). Am Ende waren es die Gastgeber, die nach schwindendem Vorsprung den Abpfiff herbeisehnten. – Tore: 1:0 Pochopien (26.), 2:0 S. Bause (49.), 3:0 Sydow (55.), 3:1, 3:2 E. Tuncer (75., 86.).

SG Rhume – SC Hainberg II 7:0 (3:0). Ein einseitiges Spiel endete mit einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg der SG. Hainbergs Zweite hatte praktisch nur eine Torchance, Rhume demgegenüber viele. Aus den ersten zehn Spielen haben die Göttinger nur einen Punkt geholt. – Tore: 1:0 Maretschke (5.), 2:0 Gries (8.), 3:0 Maretschke (26.), 4:0 Benliler (56.), 5:0 Otto (68.), 6:0 Hose (85.), 7:0 Maretschke (88.).

TSV Groß Schneen – SV Groß Ellershausen/Hetjershausen 0:0. Dass die Gastgeber gegen die Spitzenmannschaften der Liga besonders stark spielen, erlebte auch der Tabellenführer. Er schwebte am Rand einer Niederlage. Vor allem Schlote (34.), Müller (45.) und Berg (80.) schienen freie Bahn zum goldenen Tor zu haben. Doch das Runde wollte nicht ins Eckige. So attestierte TSV-Trainer Michael Tappe seiner Elf nur eine überragende Leistung und trauerte dem möglichen Sieg nach.

SV Türkgücü Münden – SC Eichsfeld . Das Spiel wurde in der 89. Minute beim Stand von 0:2 abgebrochen. Zuvor war der Schiedsrichter, der gegen die Mündener drei rote Karten verhängt hatte, von einem Türkgücü-Spiel angespuckt worden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
Noch mehr Fußball