Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Hainberg führt

Fußball-Bezirksliga Hainberg führt

SC Hainberg heißt der neue Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga: Die Hainberger besiegten Sparta Göttingen klar mit 3:0.

Voriger Artikel
Die SVG ist wieder da
Nächster Artikel
Seulingen gewinnt Spitzenspiel
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. SC Hainberg - Sparta 3:0 (1:0). Abgesehen von der Chancenausbeute war SC-Trainer Dennis Erkner hochzufrieden. „In der ersten Hälfte haben wir eigentlich nichts zugelassen“, sagte er. Sparta-Coach Enrico Weiß haderte mit den Entscheidungen des Unparteiischen und bezeichnete dessen Leistung als „katastrophal“. - Tore: 1:0 Pfitzner (18.), 2:0 Maretschke (82.), 3:0 Krone (90.+1).

SG Werratal - Bovender SV 3:2 (0:1). Auf dem holprigen Platz ging der BSV früh in Führung - dann passierte bis weit in die zweite Hälfte hinein gar nichts. Anschließend trat Werratal spielbestimmend auf, während bei den Gästen die Luft raus war. - Tore: 0:1 Kaden (10.), 1:1 Yazici (66.), 2:1 Glatter (77.), 3:1 Köhler (85.), 3:2 Kaplan (86./FE).

Weser Gimte - GW Hagenberg 3:1 (1:0). Pascal Warpaul avancierte zum großen Pechvogel. Zunächst verursachte er per Eigentor das 0:1, kurz vor Schluss sah er Gelb-Rot. Zwischenzeitlich agierte Hagenberg in Überzahl, verpasste aber mehrfach den Ausgleich. - Tore: 1:0 Warpaul (21./ET), 2:0 Scharfen (72./FE), 2:1 Thamm (78.), 3:1 Scharfen (90.+2).

SG Lenglern - Tuspo Petershütte 0:4 (0:1). SG-Teammanager Jens Schiele war nach einer schwachen Leistung und jeweils einer Chance pro Halbzeit total bedient von der Mannschaft. „Das war emotions- und trostlos“, sagte er. Ein verschossener Strafstoß und Rot gegen Keeper Mudkowski passten ins Bild. - Tore: 0:1, 0:2 D. Schmidt (18., 52./FE), 0:3 (73.), 0:4 (75.).

SV Südharz - TSV Bremke/I. 1:1 (0:0). In den ersten 20 Minuten vergab Bremke vier Hochkaräter, dann hatte es zunächst Glück, nicht in Rückstand zu geraten. Schließlich war es Krenzek, der zumindest noch einen Punkt rettete. „Wir hatten Chancen für zwei Spiele und sind selbst schuld“, sagte TSV-Sprecherin Michaela Lahrsow. - Tore: 1:0 Westerkamp (63.), 1:1 Krenzek (68.). fab/war/th

Voriger Artikel
Nächster Artikel
BG reist zum Überraschungsteam Bayreuth
Noch mehr Fußball