Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Hallenfußball-Künste gefragt

27. Duderstädter Stadtmeisterschaft Hallenfußball-Künste gefragt

Knapp eine Woche vor dem Weihnachtsfest sind noch einmal die HallenfußballKünste von elf Teams aus dem Untereichsfeld sowie der SG Herberhausen/Roringen gefragt. Bei der vom SC Eichsfeld ausgerichteten 27. Duderstädter Stadtmeisterschaft rollt am Sonnabend und Sonntag der Ball „Auf der Klappe“.

Voriger Artikel
Lenglern will erneut jubeln
Nächster Artikel
Grone triumphiert in Adelebsen

Toller Techniker: Kevin Wodarsch (l.) holte im vergangenen Jahr mit der SG Rhume den Titel.

Quelle: Schneemann

Duderstadt. Am Sonnabend werden in den Vorrundenpartien jene acht Mannschaften ermittelt, die am Sonntag um den Turniersieg kämpfen werden. Die jeweils ersten vier Teams der Gruppen A und B dürfen auch am zweiten Tag noch mitmischen. Das Auftaktspiel bestreiten am Sonnabend ab 14.15 Uhr die SG Pferdeberg und der TSV Nesselröden, die in der Meisterschaft beide in der 1. Kreisklasse Mitte um Punkte kämpfen. Der Spielplan sieht vor, dass bis circa 17.30 Uhr zunächst alle Partien der Gruppe A ausgetragen werden. Die Akteure der Vertretungen aus Gruppe B sind von 18 Uhr bis circa 21.30 Uhr im Einsatz.

Die Zwischenrunde, die in zwei Vierergruppen ausgetragen wird, startet am Sonntag um 14.30 Uhr. Das erste Halbfinale soll um 17.30 Uhr über die Bühne, das Finale um 18.22 Uhr. Gespielt wird einmal zehn Minuten und nach den offiziellen DFB-Hallenregeln.

Geht es nach Daniel Engelhardt vom Ausrichter, dann können es die Akteure kaum erwarten „Das ist das erste Hallenturnier, darauf freuen sich immer alle“, versichert er und hofft auf „spannende und faire Spiele. Wenn es so läuft wie im letzten Jahr, dann sind wir zufrieden.“

Vor zwölf Monaten setzte sich Kreisligist SG Rhume durch. Ein Großteil der SG ist diesmal für den SV Rotenberg am Start. Das Team von Trainer Tobias Dietrich dürfte dank echter Hallenspezialisten wie Daniele Galluzzi und Kevin Wodarsch auch diesmal ein gewichtiges Wörtchen bei der Titelvergabe mitsprechen.  „Auch die SG Bergdörfer und Breitenberg muss man bestimmt beachten“, prophezeit Engelhardt, der stolz ist, dass so viele Teams aus dem Untereichsfeld mit dabei sind: „Auch die Zuschauer kommen fast alle daher, für die ist es dann noch interessanter.“

Die ersten vier Mannschaften erhalten Geldpreise, zudem werden der beste Torwart und der erfolgreichste Torschütze ausgezeichnet. Da die Verantwortlichen die Ergebnisse live auf der Homepage sc-eichsfeld.de veröffentlichen, kann man sich aktuell online informieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Gymnastik auf großer Bühne
Noch mehr Fußball