Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Hamburger SV tritt gegen Regionalligisten KSV Hessen Kassel an

Testspiel Hamburger SV tritt gegen Regionalligisten KSV Hessen Kassel an

Sie sind der „Relegationstitelverteidiger“ – so zumindest steht es auf offiziellen T-Shirts, die von der Marketingabteilung des HSV vertrieben werden, wobei die Idee dazu vom Satire-Portal Postillon kommt. Die Rede ist vom Bundesliga-Dino Hamburger SV, der am Freitag um 18.30 Uhr bei einem Testspiel gegen den Fußball-Regionalligisten KSV Hessen Kassel im Kasseler Auestadion seine Visitenkarte abgibt.

Voriger Artikel
FC Höherberg will in neuer Klasse Farbe bekennen
Nächster Artikel
SC Eichsfeld will in Stufe zwei eintreten
Quelle: Charisius/dpa (Symbolfoto)

Kassel. Obwohl die Leistungen der Rothosen in den vergangenen zwei Spielzeiten mehr als dürftig waren, sind sie offensichtlich immer noch ein Zugpferd: Der KSV-Pressesprecher Thorsten Pfennig rechnet mit 12 000 Zuschauern. Karten, darunter auch restliche Sitzplatztickets, sind am Freitag noch an der Abendkasse erhältlich.

„Wir haben gemerkt, dass sich für dieses Spiel der Radius um Kassel vergrößert hat. Wir hatten Kartenanfragen aus Gießen, aus Göttingen, bis hinauf nach Hannover. Und natürlich aus Hamburg“, berichtet Pfennig. „Auf einen Bundesligisten haben die Leute halt Bock.“

Die Zuschauer erwartet ein HSV, der direkt aus dem Trainingslager kommt und in Bestbesetzung anreist. Der KSV Hessen aber, verspricht Pfennig, werde um jeden Zentimeter Rasen kämpfen. „Die Jungs sollen Spaß haben, aber gegen einen Bundesligisten kann man sich nie viel ausrechnen“, verdeutlicht der KSV-Pressesprecher. Im vergangenen Jahr lieferten die „Löwen“ Borussia Dortmund einen großen Kampf, verloren aber dann doch mit 1:4.

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
WarmUp: BG Göttingen gegen Bayreuth
Noch mehr Fußball