Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
„Hammerhartes Programm“: Seeburg trifft auf Seulingen und Hagenberg

Fußball-Kreisliga „Hammerhartes Programm“: Seeburg trifft auf Seulingen und Hagenberg

Am Wochenende sind drei Eichsfeldteams der Fußball- Kreisliga Süd zweimal im Einsatz. Dabei kommt es am heutigen Freitag (18.30 Uhr) zum Derby zwischen dem TSV Seulingen und dem SV Seeburg. Zeitgleich muss die SG Rhume beim DSC Dransfeld antreten. Am Sonntag trifft der TSV Seulingen bereits um 11.15 Uhr auf den SC Hainberg II. Der SV Seeburg muss sich am Sonntag bei Tabellenführer GW Hagenberg vorstellen. Heimvorteil genießen der SC Eichsfeld und die SG Rhume, deren Partien am Sonntag um 15 Uhr beginnen.

Voriger Artikel
Hagenberg besiegt in der Kreisliga Groß Ellershausen
Nächster Artikel
SG Bergdörfer will Bilanz verbessern

Lars Kreitz (SV Seeburg, rechts) und Kevin Wodarsch (SG Rhume) müssen zweimal antreten.

Quelle: Pintschak

Eichsfeld. Freitag

TSV Seulingen – SV Seeburg. Das Derby ist noch eine Begegnung aus der Hinrunde. Für Seulingens Coach Ercan Beyazit ist die Marschrichtung eindeutig: „Wir wollen zu Hause gewinnen und die drei Punkte in Seulingen behalten“.  Auf seinen Brüder Özkan muss der Spielertrainer wegen des Platzverweises am vergangenen Sonntag verzichten.

„TSV Seulingen am Freitag und SG GW Hagenberg am Sonntag ist natürlich ein hammerhartes Programm. Innerhalb von weniger als 48 Stunden gegen den Zweiten und den Tabellenführer zu spielen, wäre in der Bundesliga undenkbar. In der Kreisliga scheinen einige darin kein Problem zu sehen“, moniert währendessen Seeburg-Coach Lars Kreitz.

DSC Dransfeld – SG Rhume. Rhume-Trainer Tobias Dietrich erwartet beim DSC Dransfeld „ein schweres Spiel“. Auch hier handelt es sich um ein Duell aus der Hinrunde. „Besonders müssen wir auf Spielertrainer Benjamin Mielenhausen achten, der bisher 21 Tore für den DSC erzielte“, warnt Dietrich. Mindestens einen Zähler will Dietrich mit seinem Team dennoch holen.

Sonntag

SC Hainberg II – TSV Seulingen. TSV-Trainer Ercan Beyazit will auch beim SC Hainberg II  siegen und am Wochenende insgesamt „sechs Punkte“ einfahren. In der Hinrunde überrollten die Eichsfelder das Schlusslicht mit 11:0.
SC Eichsfeld – SC Rosdorf. Für den SC Eichsfeld setzte es in der Hinrunde eine überraschend hohe 1:5-Auswärtsniederlage. Dafür will er sich nun revanchieren. „Da wir am vergangenen Sonntag etwas unglücklich gegen  Lindenberg-Adelebsen verloren haben, müssen wir uns am kommenden Sonntag die Punkte gegen Aufsteiger SC Rosdorf in Desingerode zurückholen“, fordert SC-Coach Timo Diederich.
SG Rhume – SV Türkgücü Münden. „Münden hat sich in der Winterpause verstärkt. Dadurch sind die Niederlagen zuletzt knapp ausgefallen“, weiß SG-Trainer Tobias Dietrich. Nach dem hohen 10:1-Erfolg in der Hinrunde will die Dietrich-Elf auch diesmal jubeln.

SG GW Hagenberg – SV Seeburg. In Hagenberg sind die Seeburger Außenseiter. Bereits das Hinrundenspiel ging mit 0:5 verloren. „Wer weiß, an einem guten Tag können wir möglicherweise die Gastgeber etwas ärgern und müssen nicht mit leeren Taschen nach Hause fahren“, hofft Lars Kreitz.

Von Hans-Dieter Dethlefs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanz-WM in Pécs - der Wettkampf
Noch mehr Fußball