Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Herberhausen/Roringen überrascht in zwei Spielen

1. Fußball-Kreisklasse Mitte Herberhausen/Roringen überrascht in zwei Spielen

VfB Sattenhausens klare Tabellenführung in der 1. Fußball-Kreisklasse Mitte ist am 18. Spieltag unangetastet geblieben. Beim Letzten SV Inter Roj wurde 6:1 gewonnen. SG Herberhausen/Roringen überraschte mit 10 erzielten Toren in 2 Spielen, die 6 Punkte einbrachten.

Voriger Artikel
Nur zwei Akteure beim Heimspiel
Nächster Artikel
FC Grone will SCW Göttingen helfen
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. SG Herberhausen/Roringen – SC Eichsfeld II 5:2 (4:1). Es war kaum zu fassen. Die zeitweilig bis zum letzten Tabellenplatz durchgereichte SG erzielte in ihren beiden Wochenendspielen zehn Tore, die für den Gewinn von sechs Punkten ursächlich waren. Gegen den Tabellennachbarn SC Eichsfeld II fiel der Erfolg weniger schwer als in der zweiten Partie. Die frühzeitig erzielte Führung hatte für klare Verhältnisse gesorgt. Sie konnten die Eichsfelder nicht mehr ändern. – Tore: 1:0 Kirstan (4.), 2:0 Möller (11.), 3:0 Voßgerau (20.), 3:1 Kassen (38.), 4:1 Voßgerau (45.), 4:2 Schmalsieg (66.), 5:2 Esser (83.).

SG Herberhausen/Roringen – SV Bernshausen 5:4 (1:1). Im zweiten Wochenendspiel ging es zeitweilig recht hitzig zu. Folgenreich war dies vor allem für die Bernshäuser, die zum Punkten angereist waren. Sie kassierten zwei gelb-rote Karten (65., 84.), zwei Strafstoßtreffer und brachten einen Treffer im eigenen Netz unter. Da war trotz einer zeitweiligen Führung nichts zu gewinnen. – Tore: 1:0 Voßgerau (21.), 1:1 Keil (43.), 1:2 Rudolph (53.), 2:2 Peters (65./FE), 3:2 Voßgerau (68.), 4:2 Eigentor (74.), 4:3 Jung (81.), 5:3 Präkelt (87.), 5:4 Rudolph (89.).

TSV Landolfshausen II – FC Höherberg 1:4 (1:2). Der Tabellenzweite Höherberg wurde in Landolfshausen seiner Favoritenrolle gerecht. Als sich der TSV anschickte den Rückstand aufzuholen, wurden sie glatt ausgekontert. – Tore: 0:1, 0:2 Meyer (5., 22.), 1:2 Platter (40.), 1:3 Jünemann (58.), 1:4 Schüssler (86.).

SC Eichsfeld II – TSV Landolfshausen II 2:0 (0:0). Landolfshausens Niederlage bei der SC Eichsfeld II wäre in der zweiten Halbzeit mit einer besseren Trefferquote ohne weiteres zu vermeiden gewesen. Die spielerische Überlegenheit brachte nichts ein. – Tore: 1:0, 2:0 Friedrich (28., 67.).

SV Inter Roj – VfB Sattenhausen 1:6 (1:5). Die Gastgeber versuchten als Tabellenletzter im Rahmen ihrer Möglichkeiten, die Niederlage in Grenzen zu halten. Der Tabellenführer spielte jedoch von Anfang an überlegen. Da war für Inter Roj nichts zu holen. – Tore: 0:1 Atriss (15.), 0:2 Karakaya (20.), 1:2 Volle (20.), 1:3 Ebers (22.), 1:4 Scheibert (25.), 1:5 Atriss (40.), 1:6 Karakaya (80.).

FC Höherberg – SV Puma 4:1 (2:1). Höherberg war der erwarttet klare Sieger gegen am Ende  abbauende Göttinger. – Tore: 1:0 M. Jünemann (11.), 2:0 P. Jünemann (17.), 2:1 Müller (44.), 2:1, 3:1 Schüssler (47., 73.).
TSV Nesselröden – NK Croatia 2:0 (0:0). In dem umkämpften Spiel nutzte Nesselröden anders als Croatia seine Torchancen. – Tore: 1:0 S. Günther (72.), 2:0 Leineweber (90.+2).

Nikolausberger SC – ESV Rot-Weiß 3:2 (2:1). Der NSC operierte glücklicher als die spielerisch nicht schlechteren Rotweißen. – Tore: 1:0 Janssen (34.), 2:0 Zenuli (36.), 2:1 Thomae (45.), 3:1 Janssen (70.), 3:2 Thomae (85.). rf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanz-WM in Pécs - der Wettkampf
Noch mehr Fußball