Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Höherberg empfängt Aufsteiger

Fußball-Kreisliga Höherberg empfängt Aufsteiger

In der Fußball-Kreisliga Süd hat Neuling FC Höherberg am Sonntag Heimrecht, er erwartet zum Aufsteigerduell den SC Weende II. Der TSV Seulingen stellt sich beim Bezirksliga-Absteiger Bovender SV vor. Der dritte Eichsfelder Vertreter, der SC Eichsfeld, ist am Wochenende nicht im Einsatz.

Voriger Artikel
Pokal-Abenteuer des Lindenberg-Adelebsen ist vorbei
Nächster Artikel
Rot-Weiß erwartet offensivstarken Gast

Hartes Duell: Seulingens David Steinhauer (2.v.l.) wird von Simon Kasimir vom FC Höherberg (2.v.r.) attackiert.

Quelle: Richter

Eichsfeld. FC Höherberg – SCW Göttingen II (Sonntag, 15 Uhr). In den ersten beiden Spielen überzeugte der FC Höherberg. Mit dem SCW Göttingen II erwartet der FC nun eine junge spielstarke Mannschaft, die in den bisherigen Spielen ebenfalls einen starken Eindruck hinterließ. „Ich muss auf sechs Stammspieler verzichten, darunter Markus Gehrke und Dominic Schüssler, die sich im Urlaub befinden. Trotzdem wollen wir unser Heimspiel gewinnen“, versichert Höherbergs Trainer Heiko Stern.

 
Bovender SV – TSV Seulingen (Sonntag, 15 Uhr). Die Gastgeber stehen im Heimspiel gegen die Seulinger bereits unter Druck, denn sie haben als Bezirksliga-Absteiger noch keinen Punkt geholt. „Von der Leistung meiner Mannschaft im Heimspiel gegen den SCW Göttingen II war ich enttäuscht“, stellte zurückblickend TSV-Trainer Ercan Beyazit ernüchtert fest. Eben deshalb will mit seiner Mannschaft beim Bovender SV unbedingt drei Punkte mit zurück ins Eichsfeld bringen.

 
Kreisliga Nord

 
In der Staffel Nord haben beide Eichsfeldteams ein Auswärtsspiel zu bestreiten. Der SV Rotenberg tritt beim SV Scharzfeld an und SV Eintracht Hahle stellt sich beim FC Eisdorf vor. Beide Spiele werden ebenfalls am Sonntag um 15 Uhr angepfiffen.

 
SV Scharzfeld – SV Rotenberg. „Nach der Heimniederlage gegen den Bezirksliga-Absteiger SV Südharz Walkenried wollen wir Wiedergutmachung beim SV Scharzfeld, die ebenfalls Bezirksliga-Absteiger sind“, so das Vorhaben des SV-Coach Tobias Dietrich. Ursache für die Niederlage waren zahlreiche individuelle Fehler der Spieler und nicht die Leistung des Gegners, so die Meinung des Trainers. Rotenberg will mit drei Punkten den Anschluss nach oben halten. Dietrich steht der gleiche Kader zur Verfügung wie am vergangenen Sonntag.

 
FC Eisdorf – SV Eintracht Hahle. Einen guten, nahezu optimalen Start legte Eintracht-Coach Andre Metenyszyn mit seiner Mannschaft als Aufsteiger in der Kreisliga Nord hin. Nach zwei Spielen hat die Eintracht bereits beachtliche sechs Zähler auf dem Konto. „Jetzt wollen wird nachlegen und auch beim FC Eisdorf punkten“, unterstreicht Metenyszyn. Auch für das Auswärtsspiel im Harz muss er auf einige Spieler verzichten, aber bei einem Kader von 20 Spielern sollte das laut Aussage des Trainers „kein Problem“ sein.

Von Hans-Dieter Dethlefs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
BG Göttingen spielt gegen Bayreuth
Noch mehr Fußball