Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Jubel über Unentschieden

1. Fußball-Kreisklasse Nord Jubel über Unentschieden

Jubel beim SV Rotenberg II: Das Team des Trainerduos Christoph Conrady und Patrick Regin kam in der 1. Fußball-Kreisklasse Nord zu einem 1:1 (1:1) gegen den Tabellenzweiten SG Bergdörfer II. In einer durchschnittlichen Partie hatte der Favorit zwar mehr Spielanteile, aber wenig Torchancen.

Voriger Artikel
Eichsfelder Duo veranstaltet Schützenfest
Nächster Artikel
Bergdörfer souverän

Sebastian Ballhausen (SG Bergdörfer II/l.) schirmt den Ball gegen ­Moritz Stange (SV Rotenberg II) ab.

Quelle: Jan Helge Schneemann

Hilkerode. Jubelnd rissen die Spieler des Außenseiters nach dem Abpfiff von Schiri Titi-Dumitru Cocirla die Arme hoch: Das Unentschieden hatten sie sich redlich verdient. Nicht mitjubeln konnte Stefan Dubiel, aber das, was der 43-jährige Abwehrrecke stattdessen tat, stand symbolisch für seinen und den großen Einsatz seiner Mannschaftskameraden: Mit aller Macht drückte er sein rechtes Bein gegen den Pfosten - Wadenkrämpfe.

Zugute war den Rotenbergern ihre frühe Führung gekommen: Nach einem Pressschlag im Mittelfeld landet der Ball beim freistehenden Marius Otto, der aufs Tor zueilt, Keeper Ingo Brämer umkurvt und zum 1:0 einschiebt - da waren gerade mal eineinhalb Minuten gespielt.

In der Folge kam vom Favoriten nicht viel, lediglich Jonas Wüstefeld hatte eine große Chance, doch sein Schuss aus sechs Metern ging drüber (34.). Da hilft nur eine Einzelaktion, dachte sich wohl Chris-Hendrik Baier, schnappte sich das Leder, umkurvte zwei Abwehrspieler, zog aus 18 Metern ab und traf genau in den Winkel: 1:1 (41.).

Nach der Pause kommen zunächst die Platzherren, und zwar in Person von Maurice „Monaco“ Ballhausen. In Minute 49 kann er freistehend vorm Tor das Spielgerät nicht unter Kontrolle bringen, und wenig später versucht er es mit einem Weitschuss von kurz hinter der Mittellinie - der Ball geht nur ganz knapp drüber. Doch dann übernehmen wieder die Gäste das Kommando, lassen einen Angriff nach dem anderen auf den Kasten von Marcel Föste zurollen. Chancen können sie sich jedoch kaum erarbeiten, die einzige große vergibt Torschütze Baier, als er eine Hereingabe von Nico Eckermann aus kurzer Distanz über das Tor setzt. Auf der anderen Seite hat noch einmal „Monaco“ eine Gelegenheit - doch sein wuchtiger Dropkick landet in den Wolken.

Am Ende bleibt es beim Unentschieden - ein Erfolg für die Platzherren, ein Punktverlust für die Auswärtself, die zwar nach Punkten mit Bernshausen/Seeburg gleichgezogen, allerdings auch zwei Spiele mehr ausgetragen hat als der Tabellenführer. hru

Rotenberg: Föste - Regin, Stange, Degener, Conrady, Skurka, M. Otto, W. Priebe, Dubiel, Risting, Baginski, Jakob, Borchard, M. Ballhausen, Gebhardt. - Bergdörfer: I. Brämer - D. Brämer, Eckermann, Wüstefeld, Baier, Armbrecht, S. Ballhausen, S. Otto, Telge, Conradi, Gatzemeier. - Tore: 1:0 M. Otto (2.), 1:1 Baier (41.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball