Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Karim schießt Bovender SV zum 4:2-Sieg

Fußball-Bezirksliga Karim schießt Bovender SV zum 4:2-Sieg

Der Bovender SV hat durch einen Erfolg im Kellerduell der Fußball-Bezirksliga wieder Anschluss ans rettende Ufer gefunden, zumal auch noch Schützenhilfe vom SSV Nörten kam, der von den ebenfalls abstiegsbedrohten Eichsfeldern die Punkte mitbrachte.

Voriger Artikel
1. SC Göttingen 05 siegt in Rotenburg
Nächster Artikel
Wadenbeinbruch überschattet Spiel des SV Inter Roj

Laufduell: Germanias Ramon Busch (vorn) hat es schwer gegen Jannik Wienecke, der den SSV Nörten in Breitenberg mit 1:0 in Führung gebracht hatte.

Quelle: Pintschak

Für den SC Hainberg ging die Erfolgsserie mit einem Sieg in Gimte weiter. Grone überflügelte Bilshausen nach dem Sieg im direkten Duell in der Tabelle. Diese führt Weende weiterhin souverän an.

FC Grone –SV Bilshausen 4:1 (2:1). Der für den krank geschriebenen Trainer Jelle Brinkwerth an der Seitenlinie verantwortliche Thomas Jahn hatte mit seiner Mannschaft einen Sahne-Tag erwischt. Das Umschaltspiel funktionierte sehr gut, der Erfolg hätte bei der großen Anzahl an Chancen auch noch höher ausfallen können. – Tore: 1:0 Koch (13.), 2:0 Schütte (19.), 2:1 Heinrichs (34.), 3:1 Koch (49.), 4:1 Parlak (86.).

SV Südharz Walkenried – TSV Bremke/Ischenrode 0:2 (0:1). In der neunten Begegnung binnen fünf Wochen war dem TSV der Kräfteverschleiß anzumerken. „Wir haben das Spiel clever runtergespielt, den Ball laufen lassen und deren Systeme zugestellt. Eine solide Leistung hat gereicht“, berichtete TSV-Trainer Thorsten König. – Tore: 0:1 Denecke (39.), 0:2 Doll (49.).

SV Breitenberg – SSV Nörten 0:2 (0:1). Auch das zweite Spiel gegen die Eichsfelder binnen fünf Tagen entschied der SSV mit 2:0 für sich und verbesserte sich auf den fünften Tabellenplatz. – Tore: 0:1 Wienecke (23.), 0:2 Kunz (74.).
SG Bergdörfer – SCW 0:5 (0:3). Nach dem Blitzstart konnten die Platzherren den Spitzenreiter nicht mehr in Bedrängnis bringen. Der spielte bis zum Schluss konzentriert und tat auch noch etwas für sein Torverhältnis. – Tore: 0:1 König (9.), 0:2 Obermann (13.), 0:3Kratzert (15./FE), 0:4 Eifert (80.), 0:5 Blum (90.).

Tuspo Weser Gimte – SC Hainberg 1:2 (1:0). Während die erste Hälfte klar an Gimte ging, hatte sich der SCH nach der Pause vorgenommen, so Trainer Dennis Erkner, „auf dem tollen Platz guten Fußball zu spielen“. Das gelang, sogar ein nicht anerkanntes Tor konnten die Hainberger verkraften. „Carsten Langar hat mir ein super Team übergeben“, lobte Erkner seinen Vorgänger. – Tore: 1:0 Sopko (8.), 1:1 Kapelle (75.), 1:2 Ziegner (85.)
Sparta – SG Lenglern 2:2 (2:1). Sparta-Trainer Esmir Muratovic berichtete von zwei verschenkten Punkten, vielen vergebenen Chancen und dem Ausgleich in der Nachspielzeit. Insgesamt war er aber mit dem Auftritt seiner Elf zufrieden. – Tore: 1:0 Önder (14.), 2:0 Rietzke (22.), 2:1 Beyazit (31.), 2:2 Hunger (90.+3).

SG Denkershausen/L. – Bovender SV 2:4 (1:0). BSV-Abteilungsleiter Wolfgang Hungerland nannte den Sieg „hochverdient“, zweimal egalisierte sein Team einen Rückstand, hatte die Partie eigentlich dominiert und auch die klareren Chancen. Den Unterschied machte schließlich Karim aus, der nach seiner Einwechselung (50.) drei Tore erzielte. Erstmals seit mehr als acht Monaten Pause war Gerbi Kaplan wieder dabei. – Tore: 1:0 Kehr (5.), 1:1 Karim (54.), 1:2 Goldmann (62.), 2:2 Coskun (68.), 2:3, 2:4 Karim (71., 75.).

Von Kathrin Lienig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
Noch mehr Fußball