Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Kreisliga: Hagenberg erwartet Seulingen zum Spitzenspiel

Alles dabei mit Rang und Namen Kreisliga: Hagenberg erwartet Seulingen zum Spitzenspiel

Das Topspiel des 18. Spieltages in der Fußball-Kreisliga wird am Sonntag um 15 Uhr auf dem Hagenberg angepfiffen. Die Grün-Weißen empfangen als Tabellenführer den direkten Verfolger TSV Seulingen.

Voriger Artikel
Landesliga: Landolfshausen Favorit
Nächster Artikel
Junioren: JFV Eichsfeld setzt sich mit 5:1 durch
Quelle: Schneemann

Göttingen. „Es entscheidet sich noch gar nichts. Das ist eines von vielen Spielen“, stapelt Hagenbergs Trainer Oliver Gräbel tief. Dass es aber für die Spieler doch eine besondere Partie wird, hat der Coach in den drei Trainingseinheiten in dieser Woche gemerkt. „Sie waren alle konzentrierter und angespannter.“ Bis auf Sven Wolf (krank) ist der Kader komplett.

„Wir waren 19 Leute im Training, es wird am Sonntag alles dabei sein, was Rang und Namen hat“, verspricht Gräbel, der den Punktgewinn der Grün-Weißen beim 2:2 im Eichsfeld als „ungerecht“ bezeichnete. „Seulingen war klar besser.“ Die ungewohnte dritte Trainingseinheit begründet der Verantwortliche mit den Worten: „Besondere Herausforderungen, erfordern besondere Maßnahmen.“ Also doch kein alltägliches Spiel.

„Wir haben die letzten fünf Spiele gewonnen und wollen diese Erfolgsserie auch in Hagenberg fortsetzen“, erklärt  Gräbels Gegenüber, der TSV-Coach Ercan Beyazit. Mit einem Sieg will der Aufsteiger das Meisterschaftsrennen weiterhin offen gestalten, damit die Spannung erhalten bleibt. „Im letzten Spiel beim RSV 05 gab es mehrere Ausfälle durch Krankheit und Verletzungen.

Beim Auswärtsspiel in Hagenberg werden sicherlich wieder alle Spieler am Bord sein“, sagt Beyazit.
Im Nachbarduell zwischen dem DSC Dransfeld und der SV Groß Ellershausen/Hetjershausen geht es um mehr als das Prestige. Die SV braucht als Tabellendritter die Punkte, um im Meisterschaftsrennen weiterhin mitmischen zu können, der DSC hat seinen Blick als Tabellensechster weiterhin nach oben gerichtet.

Ferner spielen am Sonntag um 15 Uhr: SV Türkgücü Münden – SVG II, SV Seeburg – RSV 05, TSV Gr. Schneen – SG Rhume, FC Lindenberg-Adelebsen – SC Eichsfeld, SC Rosdorf – SC Hainberg II.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
BG Göttingen spielt gegen Bayreuth
Noch mehr Fußball