Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Landesliga-Aufsteiger SVG startet mit Heimsieg

Frauenfußball Landesliga-Aufsteiger SVG startet mit Heimsieg

Die heimischen Landes- und Bezirksliga-Fußballerinnen feierten einen Saisonauftakt nach Maß, wenngleich die Erfolge teilweise sehr knapp ausfielen. So bezwang Landesliga-Aufsteiger SVG den FC Eintracht Northeim mit 1:0, Bezirksliga-Aufsteiger TSV Groß Schneen erreichte das gleiche Ergebnis gegen den FC Lindau.

Voriger Artikel
SV Seeburg sieht Wettbewerb als Lernprozess
Nächster Artikel
Grone unterliegt Northeim mit 0:3

Engagiert im Derby: Spartas Madeleine Haase (M.) und Puma-Spielerin Simone Herberg (r.).

Quelle: CR

Göttingen. Den deutlichsten Sieg fuhr Spartas Reserve im Lokalderby gegen den SV Puma ein (3:0).

Landesliga

SVG – FC Eintracht Northeim 1:0 (1:0). Erstmals präsentierte sich das neuformierte Team des Trainergespanns Sandra Hallmann/Ralf Engel dem heimischen Publikum. Bereits nach zwei Minuten ergab sich durch einen direkten Freistoß von Daniela Henneke die Chance zur Führung, doch der scharf geschossene Ball ging knapp über das Tor. Northeim verließ sich auf seine kampfstarke Abwehrreihe und wurde lediglich durch einige Konter gefährlich, die aber die Viererkette der SVG um Ilka Hartje, Jana Jaschewski, Julia Schricke und Katharina Linke sowie die sichere Torfrau Franziska Bachmann nicht vor Probleme stellten. Da die SVG-Stürmerinnen einen schweren Stand hatten, versuchten diese ihr schussstarkes Mittelfeld in Position zu bringen. So war es Hannah Bremer, die zwischen der 15. und 20. Minute zweimal die Führung auf dem Fuß hatte, aber an der nervenstarken gegnerischen Torfrau scheiterte. Eine tolle Einzelleistung von Caroline Müller, abgeschlossen mit einem Schuss aus 18 Metern ins linke untere Eck, brachte dann die Führung für die SVG. Die zweite Hälfte begann, wie die erste geendet hatte: Nina Mews und Hallmann trafen Pfosten und Latte, Bremer und Jaschewski schossen knapp drüber. Die beste Chance hatte noch Miriam Wedemeyer, aber nach tollem Solo fehlte ihr im Abschluss die Kraft. Auch bei Hennekes fulminanten Linksschuss hatten die Zuschauer schon den Torschrei auf den Lippen, Northeims Torfrau angelte sich den Ball aber im Nachfassen. So blieb es beim knappen, aber hochverdienten 1:0-Sieg für die SVG.

Bezirksliga

FC Lindenberg-Adelebsen – VFV Oberode 3:2 (2:0). Von Beginn an bestimmte der FCLA das Geschehen auf dem Platz und ging durch Tore von Ronja Hilterhaus (19.) und Marie-Theres Kamp (23.) verdient in Führung. Die erste gefährliche Chance hatten die Gäste in der 45. Minute mit einem Freistoß, der an der Latte ging. In der zweiten Halbzeit machte der FCLA den Gegner durch Fehlpässe und Unkonzentriertheiten stark. Oberode glich die Partie (49., 60.) aus, bevor die Gastgeberinnen sich wieder fingen und durch Katharina Kamp den Siegtreffer erzielten (69.). Im weiteren Spielverlauf ließ der FC noch Chancen ungenutzt.

Sparta II – SV Puma 3:0 (2:0). Im ersten Lokalderby der Saison boten beide Mannschaften ein schwaches Spiel. Zu deutlich war zu merken, dass keine Seite Fehler zulassen wollte. Als Resultat sahen die Zuschauer einen verkrampften Spielaufbau – vor allem bei den Gastgeberinnen, die zu viele Anläufe brauchten, bis der Ball zum ersten Mal den Weg ins gegnerische Netz fand. – Tore: 1:0, 2:0 Leitzmann (17., 35.), 3:0 Sackowski (80.).

TSV Groß Schneen – FC Lindau 1:0 (0:0). Trotz vieler guter Chancen tat sich der Aufsteiger vor heimischem Publikum schwer, die Partie deutlicher für sich zu entscheiden. Lindau präsentierte sich druckvoll und der Leistungsunterschied zur Kreisliga war bereits klar erkennbar. Kurz vor Spielende erzielte Lisa Brack (80.) den entscheidenden Treffer und sicherte ihrem Team die ersten drei Zähler.

Kreisliga

Tuspo Weser Gimte – FC Grone 2:1.  – Tore: nicht gemeldet.

TSV Landwehrhagen – FC Hebenshausen 5:0. Hebenshausen nicht angetreten.

SG Niedernjesa – ESV Rot-Weiß II 2:5 (1:2). – Tore: 0:1, 0:2 Murnigkeit (27., 29.), 1:2, 2:2 nicht gemeldet (43., 51.), 2:3 Müller (53.), 2:4 Pflüger (56.), 2:5 Mohr (88.).

SVG II – FC Mingerode 1:1 (1:0). – Tore: 1:0 Wiegand (3.), 1:1 Grabitz (84.).

FC Niemetal – RSV/05 0:3 (0:1). – Tore: Krüger (34.), Borm (52.), Krüger (59.).

7er/9er-Staffel

SG Schededörfer/Oberode – RW Ballenhausen 0:5. – Tore RW: Trampenau (4), Martin.

Von Manuela Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball