Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Lenglern verteidigt Tabellenführung

Fußball-Bezirksliga Lenglern verteidigt Tabellenführung

Die SG Lenglern bleibt an der Spitze der Fußball-Bezirksliga. Die Elf um Spielertrainer Yusuf Beyazit besiegte in einem dramatischen Gipfeltreffer den Verfolger Grün-Weiß Hagenberg mit 3:2 (1:0).

Voriger Artikel
SG Bergdörfer schießt sich auf Platz zwei
Nächster Artikel
SVG bleibt weiter ungeschlagen

Die SG Lenglern bleibt an der Spitze der Fußball-Bezirksliga. Die Elf um Spielertrainer Yusuf Beyazit besiegte in einem dramatischen Gipfeltreffer den Verfolger Grün-Weiß Hagenberg mit 3:2 (1:0).

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Die 300 Zuschauer brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen, erlebten eine unterhaltsame und emotionale Partie mit vielen Toren, verbissen geführten Zweikämpfen und aufregenden Strafraumszenen.

Von Beginn an machten die Gäste deutlich, dass sie mit einem Sieg an die Tabellenspitze wollten. Sie kontrollierten die Partie, setzten sich weitgehend in der Hälfte des Gegeners fest. Um so überraschender fiel der erste Treffer auf der Gegenseite. Christopher Bianco (16.) drang  von der Seite in den Strafraum ein, seinen eher harmlosen Schuss fälschte der Hagenberger Sebastian Lorenz unglücklich ins eigene Tor ab.

Danach hatte der Tabellenzweite Pech, als Hanudi Souleiman (20.) nach einem kapitalen Abspielfehler frei an Torwart Mike Baumfalk scheiterte und Robert Crespo den Abpraller an die Querlatte köpfte. Erneut Souleimann verfehlte kurz danach mit einem Heber knapp das Gehäuse.

Einen Freistoß von Torjäger Grzegorz Podolczak meisterte Baumgart gekonnt. Erst danach befreiten sich die Gastgeber von dem Dauerdruck, besaßen durch Spielertrainer Beyazit zwei gute Möglichkeiten.

Nach Wiederbeginn übernahmen die Hagenberger weiter das Kommando, vergaben gute Chancen durch den eingewechselten Florian Thamm und den spielerisch starken Jan Lehrke. Nach einer Stunde wurde ihr Aufwand endlich belohnt. Lenglerns Innenverteidiger Christopher Keil konnte den durchgebrochenen Podolczak im Strafraum nur noch durch ein Foul bremsen, sah dafür die rote Karte.

Die SG Lenglern bleibt an der Spitze der Fußball-Bezirksliga. © Theodoro da Silva

Zur Bildergalerie

Den Strafstoß verwandelte Thamm sicher. Wer nun geglaubt hatte, die Gastgeber würden in Unterzahl in die Bredouille geraten, sah sich getäuscht. Sie erlebten die stärkste SGL-Phase, gingen durch den erst kurz zuvor eingewechselten Erdem Kazan (71.) mit einem sehenswerten Flachschuss aus rund 20 Metern erneut in Führung.

Aber lange hielt der Jubel nicht an, denn Podolczak überwand vier Minuten später den angeschlagenen Baumfalk mit einem unhaltbaren Schuss.

Ausgerechnet dem nicht sehr groß gewachsenen Mannschaftskapitän Jan-Paul Kleinschmidt (79.) war es vorbehalten, mit einem herrlichen Kopfball für den Siegtreffer zu sorgen. Die verzweifelten Angriffe der spielerisch überlegenen Gäste verpufften danach, die letzte Chance auf den Ausgleich vergab Podolczak kläglich.

„Wir haben individuelle Fehler gemacht, die bestraft wurden, wir waren fußballerisch klar besser“, sagte ein sichtlich angefressener Gästecoach Oliver Gräbel. Dagegen freute sich Lenglerns Spielertrainer Beyazit. „Unsere Taktik ging auf, wir haben Hagenberg kommen lassen und effektiv gekontert.“

SG: Baumfalk – Schulz (70. David), Keil, Aulepp, Oppermann (62. Kazan) – Nguyen-NNgoc, Beyazit, Kleinschmidt, Heimbüchel – Mücke (62. Leuze), Bianco. – GW:  Will - Wolf, Majer, Förtsch, Honstein (68. Bilge) – Lehrke, Lorenz, Gerliz, Crespo (36. Thamm) – Souleimann, Podolczak. – Tore: 1:0 Bianco (16.), 1:1 Thamm (60./FE), 2:1 Kazan (71.), 2:2 Podolczak (75.), 3:2 Kleinschmidt (79.).

Von Jochen Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball