Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Mingerode unterliegt auf eigenem Platz mit 2:8

Fußball-Kreispokal Mingerode unterliegt auf eigenem Platz mit 2:8

Im Krombacher Fußball-Kreispokal der Kreisliga/1. Kreisklasse gab es für den FC Mingerode gegen den SV Groß Ellershausen/Hetjershausen eine hohe 2:8-Niederlage.

Voriger Artikel
Rollshausen entscheidet Derby für sich
Nächster Artikel
Breitenberg und Bilshausen verlieren deutlich

Entwischt: Mingerodes Kevin Kunze (l.) setzt sich gegen Alessandro Crapanzano durch.

Quelle: Schneemann

Eichsfeld. Für eine Überraschung sorgte DJK Krebeck mit einem 2:1-Erfolg über den Kreisligisten FC Hertha Hilkerode.

FC Mingerode – SV Groß Ellershausen/Hetj . 2:8 (0:4). Das Duell der beiden Kreisligisten war eine ähnliche klare Angelegenheiten wie das Spiel in der Meisterschaft. Diesmal kassierten die Hausherren sogar noch einen Treffer mehr. „Wir haben uns absolut desolat präsentiert, so kann man zu Hause nicht spielen“, sagte Mingerodes Spielertrainer Thomas Schulz nach dem Abpfiff. Der eingewechselte Christopher Meyna erzielte die Ehrentreffer für die Eichsfelder, die mit dem Ergebnis sogar noch gut bedient waren.
FC-Tore : 1:8/2:8 Meyna (75./86.).

VfB Tiftlingerode – SG Herberhausen/Roringen 2:2 (6:4 n.E.). Die ersten 45 Minuten gingen an die SG Herberhausen/Roringen. Im zweiten Durchgang bestimmte der VfB das Geschehen. In der 70.Minute vergaben die Gäste einen Foulelfmeter.
Tore : 0:1 Pötzel (15.), 0:2 Präkelt (35.), 1:2 Klingenberg (45.), 2:2 Wüstefeld (68.).

TSV Nesselröden – SV RW Harste 2:4 (1:0). Zunächst hatte der TSV Vorteile, danach der Kreisligist. Insgesamt siegten die Rot-Weißen verdient. In der Schlussminute handelte sich der TSV Nesselröden noch einen Feldverweis ein.
Tore : 1:0 Eigentor (21.), 1:1 B. Alder (46.), 1:2 Wagenknecht (56.), 2:2 P. Kapusniak (57.,FE), 2:3 Grimaldi (64.), 2:4 Jungk (84.).

DJK Krebeck – FC Hertha Hilkerode 2:1 (1:0). Die technischen Vorteile lagen beim Kreisligisten. Die DJK Krebeck glich aber den Vorteil durch kämpferischen Einsatz aus und kam am Ende verdient eine Runde weiter.
Tore : 1:0/2:0 N. Jünemann (29.,64.), 2:1 Beseke (68.).

SG Bergdörfer II – Sparta Göttingen II 1:4 (1:0). Trotz der klaren 1:4-Niederlage ist die zweite Mannschaft der SG Bergdörfer unglücklich aus dem Kreispokal ausgeschieden. – Tore: 1:0 Tusche (41.), 1:1/1:2 Fischer (51.,75.), 1:3 Gasmann (86.), 1:4 Hillebrecht (88.).

SV Eintracht Gieboldehausen – TSV Groß Schneen 1:2 (0:2). Die erste halbe Stunde nahm einen ausgeglichenen Verlauf. Nach dem 2:0 für die Gäste war die Partie entschieden. Der Anschlusstreffer fiel erst eine Minute vor Schluss und damit zu spät.
Tore : 0:1 Schulze (24.), 0:2 Amelung (31.), 1:2 Nieger (89.).

SW Bernshausen – SV Türkgücü Münden 5:3 (3:2). Beide Mannschaften boten ein gutes Spiel. Aufgrund der Spielanteile geht der Sieg für die Bernshäuser in Ordnung.
Tore : 1:0 Nordmann (2.), 1:1 Thome (6.), 1:2 Pollat (13.), 2:2 Ott (31.), 3:2 Passow (41.), 4:2/5:2 Mock (62.,63.), 5:3 Pollat (73.).

SG Rollshausen/Obernfeld – SG Niedernjesa 2:3 (1:1). Auf beiden Seiten gab es eine Ampelkarte. Das Pokalspiel ging durch individuelle Fehler der Gastgeber verloren.
Tore : 1:0 N. Gödecke (21.), 1:1 Deppner (29.), 2:1 Teichmann (50.,FE), 2:2 Deppner (63.), 2:3 Weiß (75.).

ESV RW Göttingen – SG Bergdörfer 3:6 (2:3). Die SG Bergdörfer führte bereits beim Seitenwechsel, ließ sich diesen Vorsprung im weiteren Verlauf der Partie auch nicht mehr aus der Hand nehmen und fuhr einen sicheren Sieg ein. Die Göttinger Tore erzielten Bernhard (2) und Goldmann. Für den Kreisliga-Aufsteiger, der am vergangenen Wochenende in der neuen Spielklasse beim 6:1 gegen den TSV Seulingen seinen ersten Sieg gelandet hatte, waren Christoph Eckermann (3) sowie Ingo Brämer erfolgreich. Zudem unterliefen dem Heimteam auch noch zwei Eigentore.

cro/det

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball