Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Mit Pauline Bremer kommt der Sieg

DFB-Team dreht Spiel gegen Schweden Mit Pauline Bremer kommt der Sieg

Der Göttinger Jungstar in Diensten von Turbine Potsdam, Pauline Bremer, hat seinen dritten Einsatz für die Frauen-Nationalmannschaft absolviert.

Voriger Artikel
Kreisliga: Hagenberg gastiert bei SVG II
Nächster Artikel
Frühere Anstoßzeiten in der Kreisliga

Pauline Bremer (links) freut sich im Spiel gegen Schweden mit der Torschützin Alexandra Popp (2. v. r.) über den 2:1-Siegtreffer.

Quelle: dpa

Göttingen/Örebro. Im Fußball-Testspiel im schwedischen Örebro wurde die 18-Jährige in der 75. Minute für Mittelstürmerin Celia Sasic beim Stand von 0:1 eingewechselt – und war danach indirekt an den beiden Treffern zum 2:1 (0:0)-Erfolg der deutschen Mannschaft gegen Schweden beteiligt.

Gleich im Anschluss an ihre Einwechselung schlich sich Bremer in die Freistoßmauer der Schwedinnen, stiftete Unruhe und zog im richtigen Moment den Kopf ein. Der von Dzsenifer Marozsán getretene Ball fand so direkt über Bremers Kopf hinweg seinen Weg in die Maschen des schwedischen Tores zum 1:1-Ausgleich (76.). Nur drei Minuten später lauerte die ehemalige SVG-Spielerin nach einem schönen Spielzug am langen Pfosten auf die Flanke der ebenfalls eingewechselten Luisa Wensing und zog einige schwedische Abwehrspielerinnen auf sich.

Folge: Alexandra Popp konnte in die Mitte durchlaufen und die Wensing-Hereingabe zum umjubelten Siegtreffer verwerten (79.). In den letzten Minuten der Partie lief Bremer dann unermüdlich den Gegner an und trug auch dadurch dazu bei, dass die DFB-Elf die Scharte der 0:2-Niederlage gegen Frankreich in Offenbach auswetzte.

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanz-WM in Pécs - der Wettkampf
Noch mehr Fußball