Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Nachfolger des Bovender SV gesucht

Endspiele um den Krombacher-Kreispokal Nachfolger des Bovender SV gesucht

Der Sportplatz des Bovender SV steht am Sonnabend und Sonntag ganz im Zeichen des Krombacher-Kreispokals der Fußballer. Los geht es mit dem Endspiel der Frauen am Sonnabend um 16 Uhr, wenn sich die SG Grone/Sieboldshausen und der FC Hebenshausen gegenüberstehen.

Voriger Artikel
RSV 05 misst sich mit dem 1. SC Göttingen 05
Nächster Artikel
SVG Göttingen präsentiert neues Team

So jubelte im vergangenen Jahr die Mannschaft des Bovender SV. Diesmal wird der Finaltag in Bovenden ausgetragen.

Quelle: Pförtner

Der Sonntag beginnt um 11 Uhr mit dem Finale der 2./3. Kreisklasse zwischen dem FC Grone II und dem SCW III. Es folgen das Endspiel der 1. Kreisklasse zwischen dem SV Eintracht Hahle und dem SCW II (13.30 Uhr) und das Endspiel des Kreisliga-Wettbewerbs zwischen dem FC Lindenberg-Adelebsen und dem SC Eichsfeld (16 Uhr).

FC Lindenberg-Adelebsen – SC Eichsfeld.  FCLA-Spielertrainer Björn Nolte muss im Endspiel auf seinen Torjäger Oliver Waas verzichten, der zur kommenden Saison zum FC Grone wechselt. „Das tut uns weh, aber dafür haben wir einen großen Kader“, sagt Nolte. Auch Torwart Nils Fiege ist urlaubsbedingt nicht dabei. Vom 0:10, das der SC jüngst in der Meisterschaft gegen Hagenberg kassierte, will sich Nolte nicht blenden lassen. „Das bewerte ich überhaupt nicht“, unterstreicht der Coach, der auf 500 Zuschauer hofft. Schaffe es der FCLA, das eigene Spiel durchzusetzen, „sehe ich der Partie positiv entgegen“.

„Meine Jungs freuen sich schon sehr“, versichert SC-Trainer Timo Diederich, der personell aus dem Vollen schöpfen kann. „Bei dem einen oder anderen zwickt es noch ein bisschen, aber ich gehe davon, dass alle mit dabei sind.“  Der FCLA sei klarer Favorit, speziell der Angriff um Nolte „extrem gut. Den müssen wir in den Griff bekommen“. 150 Eichsfelder Anhänger wollen ihr Team unterstützen.

SV Eintracht Hahle – SCW II. Das Cupfinale ist gleichzeitig ein Duell der Staffelsieger. Die Eintracht sicherte sich in der Nord-Staffel in überlegener Manier den Titel, die Weender Reserve ließ der Konkurrenz in der Südliga keine Chance. Hahle-Trainer André Metenyszyn, der auf Kapitän Jens Feldmann und andere Leistungsträger verzichten muss, glaubt, dass es auf die Tagesform ankommt. Genug Unterstützung wird Hahle haben, immerhin setzt der Eichsfeld-Vertreter einen Fanbus ein.

„Hahle ist klarer Favorit, wir werden aber unsere Chance suchen“, sagt Detlev Siepmann, auf den ein langer Sonntag zukommt: Er ist Co-Trainer der zweiten Mannschaft des SCW und Trainer der dritten. „Wir haben eine eingespielte Truppe, in Raphael Michna einen guten Trainer und auf der Bank gleichwertigen Ersatz.“ Leider müsse der SCW II seit einigen Wochen auf den „Ausnahmespieler“ (Siepmann) Marcel Platzeck verzichten.

FC Grone II – SCW III. SCW-Coach Siepmann glaubt, dass im Duell zweier Teams der 2. Kreisklasse B zwei Mannschaften auf Augenhöhe aufeinandertreffen. „In der Liga haben wir einmal gewonnen und einmal verloren. Wir sind Fünfter geworden, Grone Siebter.“ Die Stärke des Teams seien „viele gute Einzelspieler“ wie Ansgar Luchte und Tobias Brodhun. „Wir sind guter Dinge, wollen gewinnen, und gehen entsprechend ins Spiel“, sagt Siepmann.

SG Grone/Sieboldshausen – FC Hebenshausen. Im Frauen-Endspiel muss die SG die Hebenshäuser Top-Torjägerin Laura Holland im Blick behalten. „Auf die müssen wir acht geben“, sagt Jonathan Döhling, Co-Trainer der SG. Sein Credo: „Wenn wir die Räume eng machen, können wir gewinnen.“ Kreisligameister Hebenshausen sei zwar Favorit, „aber im Pokal ist alles möglich, nur wird es sehr schwer“. Die SG-Stärke ist für ihn das schnelle Umschaltspiel, „und ich hoffe, dass wir die Räume, die sich ergeben, auch nutzen“. Döhlings Tipp: „Es gibt ein Elfmeterschießen, und wir gewinnen glücklich.“

Der Sportbuzzer berichtet vom Kreispokal-Sonntag mit einem Liveblog: gt-sportbuzzer.de.

Von Eduard Warda und Christian Roeben

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball