Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Neuer Schal des FC Höherberg erstmals beim Kreispokalspiel

Neuer Schal soll emotionale Bindung stärken Neuer Schal des FC Höherberg erstmals beim Kreispokalspiel

Auf besondere Unterstützung hofft der FC Höherberg im Pokalspiel gegen den SSV Neuhof. Nach dem Kreisliga-Aufstieg entstand bei den FC-Verantwortlichen in Zusammenarbeit mit den Freundinnen der Spieler der Entschluss, einen eigenen Fanschal zu entwerfen.

Voriger Artikel
Frauenfußball-Landesliga: Umbruch bei Bernshausen
Nächster Artikel
Hainberg empfängt Lenglern, Nörten den TSV Bremke/Ischenrode
Quelle: EF

Eichsfeld. Dieser kann am Sonnabend vor Ort erworben werden.Insgesamt hat der Verein 75 Schals in Auftrag geben lassen - vorerst. „Wenn sie reißenden Absatz finden, dann sollen noch mehr produziert werden“, verrät Höherbergs Kassenwart Volker Elsenhans, der selbst auch noch aufläuft. Das neue Fanutensiel kostet 15 Euro. „Die Schals sind privat finanziert, das finanzielle Risiko hat der Verein übernommen“, erklärt Elsenhans. Doch das hält der 44-Jährige für „sehr gering“.  Der Erlös fließt in die Mannschaftskasse.

Der monetäre Gedanke steht dabei jedoch nicht im Vordergrund. Mit den gestrickten Schals soll vielmehr das Zusammengehörigkeitsgefühl und die emotionale Bindung zwischen Mannschaft und Fans noch intensiviert werden, unterstreicht der FC-Kassenwart: „Das ist eine tolle Sache. Alles, was den Zusammenhalt fördert, fördert auch die Leistungsbereitschaft.“

Von der ersten Idee bis zur finalen Umsetzung verging nur rund ein Monat. Ein Anbieter aus Baden-Württemberg, der auch Zweitligisten mit Fanartikeln beliefert, sorgte für die rasche Lieferung. Spieler und Verantwortliche erhielten vorab bereits jeweils ein Exemplar des in den Vereinsfarben grün und gelb gehaltenen Neuprodukts, das der in schwarz gehaltene Schriftzug „Unsere Dörfer - mein Verein“ ziert. „Die Idee gab es schon vor ein paar Jahren“, erinnert sich Elsenhans, die Umsetzung erfolgte jedoch erst in diesem Sommer und sorgt beim Kassenwart bereits für Vorfreude: „Vielleicht gibt das der Mannschaft ja einen kleinen Kick.“

Von der Qualität des Strickschals ist das Vorstandsmitglied jedenfalls schonmal angetan. „Er fühlt sich sehr gut an“, versichert Elsenhans. Das findet auch Uwe Kreisch, 1. Vorsitzender des FC: „Mein Fanschal liegt bei mir im Wohnzimmer – sehr zur Freude meiner Frau.“

cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Göttingen gegen Vechta - das BG WarmUp
Noch mehr Fußball