Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Neun-Punkte-Führung für Hagenberg

Fußball-Kreisliga Neun-Punkte-Führung für Hagenberg

Die drei führenden Vereine der Fußball-Kreisliga gewannen ihre Spiele. In die letzten sechs Partien geht Titelaspirant GW Hagenberg mit einem Neun-Punkte-Vorsprung.

Voriger Artikel
FC-Coach Brinkwerth hofft auf ein 6:5
Nächster Artikel
Wieder drei Punkte für Landolfshausen

Ein Dransfelder Spieler zieht im Kreisliga-Spiel gegen die SVG-Reserve ab. Ein Tor blieb den Gästen am Sandweg versagt, sie verloren 0:4 gegen die Platzherren.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. SC Hainberg II – TSV Seulingen 0:4 (0:2). Trotz beachtlichen Bemühens waren die Eichsfelder für die Reserve des SCH eine Nummer zu groß. Der Tabellenzweite wurde beim Letzten seiner Favoritenrolle gerecht. So muss es sein. Münter (3) und Steinhauser trafen.

SC Eichsfeld – SC Rosdorf 2:2 (0:1). Rosdorf lag beim Seitenwechsel in Führung. Am Ende gab es eine gerechte Punkteteilung, weil Bause drei Minuten vor Schluss für die Gäste ein zweites Mal traf. – Tore: 0:1 Bause (23.), 1:1 Böning (58.), 2:1 Kaldeich (71.), 2:2 Bause (87.).

SV Gr. Ellershausen/H. – FC Lindenberg-Adelebsen 3:2 (3:1). Nach der unglücklichen Niederlage im Mittwoch-Spiel gegen den Tabellenführer hatten die Gastgeber zwar den Rest der Woche Frust geschoben. Gegen die vor allem in der zweiten Halbzeit stark aufspielenden Adelebser mussten sie davon aber schnell Abschied nehmen, wollte man nicht ohne Punkte dastehen. Die komfortable Führung zur Pause war am Ende ausschlaggebend. Glück kam hinzu, denn Adelebsens Leistung hätte einen Punkt verdient gehabt. – Tore: 0:1 Kues, 1:1 Apsel (20.), 2:1 Bause (21.), 3:1 Apsel (35.), 3:2 Bitzer (80.).

SVG II – DSC Dransfeld 4:0 (0:0). In zwei Wochenendspielen kein Tor erzielt und keinen Punkt gewonnen – bei den Dransfeldern hat nicht viel zusammen gepasst. Ganz anders die SVG-Reserve. Sie legte vor allem in der zweiten Hälfte ihre Abschlussschwäche ab und siegte unerwartet deutlich. – Tore: 1:0, 2:0 Drazic (50., 55.), 3:0 Hartmann (60.), 4:0 Tuncer (72.).

RSV 05 – TSV Gr. Schneen 0:2 (0:1). Die zuletzt nicht vom Erfolg verwöhnten Groß Schneer überraschten die favorisierten Gastgeber, die niemals ins Spiel fanden. – Tore: 0:1 Berg (18.), 0:2 Binkowski (55.).

GW Hagenberg – SV Seeburg 4:0 (2:0). Hagenbergs Erfolgsstory setzte sich fort. Nach dem emotional aufgeladenen Last-Minute-Sieg gegen Groß Ellershausen/H. verlief das dritte Heimspiel des Spitzenreiters binnen einer Woche weniger aufregend. Das lag am Gegner, der ersatzgeschwächt von vornherein nur um Schadensbegrenzung bemüht war. – Tore: 1:0 Kosova (9.), 2:0 Lehrke (26.), 3:0, 4:0 Podolczak (65., 90.).

Von REINER FINKE

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
Noch mehr Fußball