Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Nick Schaper führt sein Team zum Sieg

Fußball-B-Junioren-Landesliga Nick Schaper führt sein Team zum Sieg

Eine kleine Sensation glückte dem JFV Eichsfeld in der Fußball-B-Junioren-Landesliga: Die Eichsfelder besiegten den Tabellen-Zweiten FT Braunschweig verdient und deutlich mit 4:2. In einer spektakulären zweiten Halbzeit gelang  es den Jungs um Kapitän Manuel Rittmeier, einen 0:1-Rückstand noch zu drehen.

Voriger Artikel
Jugendfußball: A-Junioren der JFV Rhume-Oder verteidigen Führung
Nächster Artikel
Frauenfußball-Bezirksliga: Bernshausen bleibt auf Meisterkurs
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Tiftlingerode. Die Vorzeichen für den JFV Eichsfeld hätten schlechter nicht sein können, mit zwei Niederlagen im Gepäck musste man die seit fünf Spielen ungeschlagenen Freien Turner aus Braunschweig in Empfang nehmen. Hinzu kam eine denkbar miserable Personalsituation. Lediglich zwölf Mann standen zur Verfügung, darunter der stark angeschlagene Top-Torjäger der Rot-Blauen, Nick Schaper.

Die Partie begann, wie es zu erwarten gewesen war: die Eichsfelder standen tief und mussten die Angriffsbemühungen der Gäste über sich ergehen lassen. Folglich fiel auch das verdiente 0:1 (35.) aus JFV-Sicht durch Lennert Hoffie, seines Zeichens mit zehn Toren erfolgreichster Stürmer der Liga.

„In der Pause wurde es ein wenig lauter in der Kabine“, gab JFV-Coach Dennis von Ahlen zu und dies schien eindeutig Wirkung zu zeigen. Nach dem Pausentee waren die Hausherren kaum wiederzuerkennen, agierten angriffslustig, bissig und mit dem nötigen Quäntchen Glück. Alessandro Pizzanos Fernschuss wurde von Urs-Martin Majchrzks Rücken abgefälscht und schlug unhaltbar zum 1:1 im Winkel ein (42.).

Dann verletzte sich Simon Dluzinski und musste ausgewechselt werden, der angeschlagene Schaper betrat für ihn das Feld. Bei dem überraschenden Führungstreffer der Gastgeber standen wieder die beiden Akteure im Blickpunkte. Pizzano, der Mann beim JFV für die Standardsituationen, brachte einen Freistoß aus dem Halbfeld gefährlich in den Strafraum der FT, Gästekeeper Schwieger musste prallen lassen, Majchrzak stand goldrichtig und wuchtete das Leder zum 2:1 über die Linie (66.).

Mit der Führung ließen die Eichsfelder die schlechte erste Halbzeit komplett vergessen und sorgten jetzt auch für das eine oder andere spielerische Highlight. Dann kam der große Auftritt des Nick Schapers: einen Aufsetzer in der Braunschweiger Hälfte nahm er kompromisslos volley und schoss den Ball mit viel Effet in den Winkel. 3:1 lagen die Hausherren nun in Front (71.) „So ein Glück braucht man in so einer Partie, um die drei Punkte zu holen“, kommentierte Kapitän Manuel Rittmeier das Traumtor seines Teamkollegen.

Von Johannes Wollborn

JFV:  Wüstefeld – Rittmeier, Borchardt, Steinmetz, Freiberg – Günther, Dluzinski (58., Schaper), Pizzano, Eckermann, Jankowski – Majchrzak. 

Tore: 0:1 Hoffie (35.), 1:1 Pizzano (42.), 2:1 Majchrzak (66.), 3:1 Schaper (71.), 3:2 Marie (79./FE), 4:2 Majchrzak (80.+1).

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanz-WM: Impressionen aus den ersten Wettkämpfen
Noch mehr Fußball