Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Nur SV Bilshausen holt einen Punkt

Fußball-Bezirksliga Nur SV Bilshausen holt einen Punkt

Erneut magere Ausbeute der Eichsfelder Bezirksligisten, die in ihren Heimspielen teilweise unter ihren Möglichkeiten blieben. Lediglich der SV Bilshausen rettete zum Auftakt einer englischen Woche beim 1:1 gegen den TSV Bremke/Ischenrode einen Punkt.

Voriger Artikel
Gieboldehausen verteidigt Spitze
Nächster Artikel
6:1 – Aufsteiger Bergdörfer feiert ersten Saisonsieg

Duell: Bilshausens Stefan Meyer (l.) gegen Gunnar Fischer.

Quelle: Kunze

Eichsfeld. SV Seeburg – SG Denkershausen/Lagershausen   1:4 (0:1). Geringer Trost für den Neuling, der erneut Lehrgeld zahlen musste: Die Eichsfelder konnten lediglich das erste Bezirksliga-Tor verbuchen, dass der in der ersten Halbzeit eingewechselte Bonnemann per Hand-Elfmeter zum 1:2-Anschlusstreffer (70.) verwandelt konnte.

Musste der Denkershäuser Neumann wegen des Handspiels auf der Linie vom Platz, sah fünf Minuten zuvor der Seeburger Bobbert wegen Foulspiels bereits die Rote Karte. „Wir konnten nicht annähernd an die Leistungen der vorausgegangenen Wochen anknüpfen und waren zu undiszipliniert“, erklärte Manager und Interimstrainer Michael Messerschmidt die klare Niederlage. In den nächsten Tagen will Seeburg einen neuen Trainer präsentieren.

Seeburg : Schwarze – Stietenroth, Bobbert, Kreitz, Ratzke, Curdt (77. Soppa),  Kracht (41. Bonnemann), Müller, Gleitze, Rudolph, Reinhold.
Tore : 0:1 Grobecker (45.), 0:2 Leister (60.), 1:2 Bonnemann (70.HE), 1:3 Leister (82.), 1:4 Wicke (90.)
SV Germania Breitenberg – TSV Sudheim 1:2  (1:1) „Mangelnde Cleverness und totales Unvermögen vor dem gegnerischen Gehäuse“ führte Breitenbergs Trainer Tobias Dietrich für den erneute Heimpleite eines erneut dezimiertem Team ins Feld. „Sudheim hat das Spiel mit einem Sonntagsschuss zu seinen Gunsten entschieden“, so Dietrich. Zwar machte Breitenberg in der Folge Druck und drängte zumindestens auf ein Remis, doch konnten die  Gastgeber ihre Möglichkeiten nicht nutzen.

Lediglich Neuzugang Rybicki gelang vor der Pause der vorübergehende 1:1-Ausgleich. „Kurz vor Schluss hat Sudheim noch einen Schuss von Friedrichs von der Linie gekratzt“, ärgerte sich Coach Tobias Dietrich, nach dessen Einschätzung ein Unentschieden verdient gewesen wäre.

Germania : Habeck – Ibba, Schneegans, Friedrichs, Hobrecht, Mchalwat, B. Simmert, Thomae Kühne, Jung, Rybicki.
Tore : 0:1 Ellies (19.), 1:1 Rybicki (39.) 1:2 Heimberg (48.)
BW Bilshausen – TSV Bremke/Ischenrode 1:1 (1:0).  Jörg Streicher, der Betreuer der Hausherren, brachte es auf kurz und bündig auf den Punkt: „In der ersten Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft, im zweiten Durchgang dann die Gäste.“ Entsprechend verteilten sich auch die beiden Tore.

„Wir hätten eigentlich schon in der ersten Halbzeit das Ding für uns entscheiden müssen“, trauerte auch noch Trainer Rüdiger Schmiedekind vergebenen Möglichkeiten nach: „Insgesamt ist das Unentschieden aber gerecht“, so Schmiedekind. Robert Strüber (70.) und Torschütze Dennis Ellrott (80.) mussten jeweils vorzeitig nach gelb-roter Karte den Platz verlassen.

BW Bilshausen : Paul – Hungerland (Hollenbach 55.), Meyer, Engelhardt, Strüber, Ellrott, R. Jüttner,  Scholle, Böttger, J. Jüttner (Rohland (82.) Krautwurst.
Tore : 1:0 Ellrott (39.) 1:1 Dierks (71.)

nd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball