Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Platz drei beim letzten Auftritt im JSG-Trikot

Fußball: Jugendspielgemeinschaft Lenglern/Harste Platz drei beim letzten Auftritt im JSG-Trikot

Vor 40 Jahren haben sich die Jugendabteilungen der SG Lenglern und des SV Rot-Weiß Harste zu einer Jugendspielgemeinschaft zusammengeschlossen.

Voriger Artikel
Derby in Runde drei
Nächster Artikel
Kostspielige Entscheidung

Trifft einmal gegen Braunschweig: JSG-Spieler Marius Schöne (M.) gegen die Eintrachtler Luke Timmuck und Torhüter Max Stamer.

Quelle: CR

Göttingen. Diesen runden Geburtstag hat die JSG mit einem voll gepackten Sport-Wochenende gefeiert, dessen Höhepunkt der 1. Rewe Gippert-Cup war, bei dem das Gastgeberteam den dritten Rang belegte. Der Turniersieg ging an den Bundesliga-Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach.

Zum letzten Mal lief der leistungsstarke 97er Jahrgang der JSG, der in den vergangenen Jahren zahlreiche Titel und Aufstiege geholt hatte, für den Gastgeber auf. Inzwischen ist ein Teil der Mannschaft mit dem Trainergespann Heimbüchel/Mücke zu Sparta (Landesliga) gewechselt, einige Akteure haben sich den Bundesliga-Juniorenteams von Werder Bremen, Hannover 96 und VfL Wolfsburg angeschlossen.    

Hochkarätig besetzt

Im hochkarätig besetzen Teilnehmerfeld konnte sich die Mannschaft von Borussia Mönchengladbach vor etwa 800 begeisterten Zuschauern und bei guten äußeren Bedingungen auf der Sportanlage Harste durchsetzen. Beim Nachfolgeturnier des  Powerade-Soccer-Cups blieben die „Fohlen“ ungeschlagen mit vier Siegen und zwei Unentschieden bei einem Torverhältnis von 5:1.

Die Mannschaft des Gastgebers schlug sich in diesem Jahr erneut beachtlich in dem hochklassig besetzten Teilnehmerfeld.  Die JSG Lenglern/Harste hielt gut gegen die spielerisch und technisch starken Bundesliga-Nachwuchsmannschaften mit und gewann mit 1:0 gegen den FC St. Pauli, 3:0 gegen Eintracht Braunschweig und spielte dreimal unentschieden gegen den SV Werder Bremen, KSV Baunatal und RW Erfurt. Es gab nur eine unglückliche 0:1 Niederlage gegen den späteren Turniersieger aus Mönchengladbach. Somit hatte die Vertretung des Gastgebers am Ende neun Punkte auf ihrem Konto und belegte im Gesamtergebnis einen hervorragenden dritten Platz.

Starker Eindruck

Einen starken Eindruck im Gastgeberteam hinterließ Neuling Alfonso, der den entscheidenden Treffer mit einem Kunstschuss gegen St. Pauli erzielte. Die Tore beim Sieg gegen die Braunschweiger schossen Behrendt, Schöne und Alfonso. Im letzten Spiel gegen RW Erfurt ging die JSG dann schnell durch ein wunderschönes Tor von Ravindran aus 25 Metern in Führung. Die sehr robust eingestellten Erfurter erzielten dann aber noch den verdienten Ausgleich. Vor allem von den Leistungen in der Defensive war das Trainergespann sehr überzeugt. Viel Lob erhielten wieder einmal die Organisatoren, die den Gästen ein professionelles Umfeld geboten haben. – Abschlusstabelle: 1. Borussia Mönchengladbach,  2. SV Werder Bremen, 3. JSG Lenglern/ Harste, 4. FC St. Pauli, 5. KSV Baunatal, 6. Eintracht Braunschweig, 7.  RW Erfurt.

Aber nicht nur die bislang am höchsten spielende Mannschaft erhielt ihre Bühne, auch alle anderen Nachwuchsteams hatten reichlich Gelegenheit, ihr sportliches Können unter Beweis zu stellen. Immerhin sieben Nachwuchsturniere für Jungen und Mädchen im Alter von fünf bis 14 Jahren beschäftigten 30 Mannschaften.

In den verschiedenen Altersgruppen gab es folgende Gewinner: G- Junioren: JSG Moringen. – F- Junioren: JSG Lenglern/Harste. – E- Junioren: JFV Northeim. – D- Junioren: JFV Northeim. – D- Mädchen: VfB Peine. – C- Mädchen: JSG Lenglern/ Harste. – B- Mädchen: FC Eintracht Northeim.

Spieler der ehemaligen A-Junioren-Mannschaften traten in einem Freundschaftsspiel gegen die Traditionsmannschaft des 1. SC 05 an. Die Schwarz-Gelben gewannen das torreiche Spiel mit 10:6 gegen die Gastgeber.

Bei den weiteren Juniorenspielen der JSG-Großfeldmannschaften gab es folgende Resultate: C2- Junioren (Kreisliga) gegen JSG Hardegsen 9:1, C1-Junioren (Bezirksliga) gegen JSG Niemetal/Dransfeld 12:2, B-Junioren (Kreisliga) gegen RSV 05 3:2, A-Junioren (Kreispokal) gegen TSV Speele 14:0.

61 Teilnehmer beteiligten sich an der Abnahme des DFB-Fußballabzeichens. Immerhin 56 von ihnen erfüllten die Anforderungen und erhielten dafür am Ende die begehrte Urkunde.

kal

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball