Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Punkteteilung für Göttingen 05 beim VfL Wolfsburg

Nachwuchsfußball Punkteteilung für Göttingen 05 beim VfL Wolfsburg

Die A-Junioren von Sparta haben in der Fußball-Landesliga beim 4:0 gegen Lengede einen Gala-Auftritt hingelegt. Der SC Hainberg musste demgegenüber eine verdiente 1:3-Heimniederlage einstecken.

Voriger Artikel
Frauenfußball-Oberliga: Spitzenreiter gewinnt gegen FFC Renshausen
Nächster Artikel
Jugendfußball: A-Junioren der JFV Rhume-Oder verteidigen Führung

Vergeblich gesprungen: C-Junior Nico Diedrich vom JFV Eichsfeld umkurvt 05-Keeper Fabian Kemko.

Quelle: Theodoro da Silva

A-Junioren

Landesliga

Sparta – SV Lengede 4:0 (1:0)

Der Gastgeber ging aus einer kampfbetonten Begegnung mit dem Schlusslicht als verdienter Sieger hervor. Zu Beginn musste allerdings Torwart Nickel mit glänzenden Reflexen zweimal sein Können unter Beweis stellen, bevor Cakir nach einem schönen Zuspiel von Mücke die Sparta-Führung erzielte (19.).

Nach dem Wiederanpfiff wurde Lengede mit Tempofußball in die Defensive gedrängt, vor allem den spielfreudigen Mücke bekam die Gastmannschaft nie in den Griff. So legte er zweimal für Heimbüchel auf, der mit seinen beiden Treffern die Begegnung frühzeitig entschied. Mit einem verwandelten Strafstoß nach Foul an Edwan Saciri krönte Mücke schließlich seine Leistung – und einen sehenswerten Auftritt der Spartaner.

Tore: 1:0 Cakir (19.), 2:0, 3:0 Heimbüchel (55., 60.), 4:0 Mücke (73./FE).

SC Hainberg – JSG Schöningen 1:3 (0:2)

In einer kampfbetonten Partie auf schlecht bespielbarem Untergrund siegte der Gast verdient. Die Hainberger verpassten es in den ersten 15 Minuten, die Führung zu erzielen. Mitten hinein in eine Drangphase des Gastgeber fiel das 0:2 durch einen berechtigten Elfmeter (43.). Nach der Pause verwalteten die Schöninger dann ihre Führung. Nach dem 0:3 kam der Anschlusstreffer durch Fabio Bösebeck zu spät.

B-Junioren

Landesliga

Sparta – MTV Wolfenbüttel 1:0 (1:0)

Das frühe Tor des Mittelfeldspielers Maurice Mühle (2.) reichte aus, um die drei Punkte am Greitweg zu behalten. Bis diese aber endgültig verbucht werden konnten, hatte Trainer Ioannis Spiroudis noch 78 nervenaufreibende Minuten („plus drei Minuten Nachspielzeit“) zu überstehen.

Im Blickpunkt stand immer wieder Sparta-Keeper Pascal Kanbach, der einen guten Tag erwischt hatte und den Sieg förmlich festhielt. „Wir haben so viele Chancen ausgelassen. Nach der Pause war es ein Spiel auf ein Tor. Zweimal landete der Ball am Pfosten. Das war echt stressig an der Außenlinie“, berichtete Spiroudis, der seine trainingsfleißigen Spieler nach zwei Unentschieden und dem ersten Saisonsieg auf einem guten Weg sieht. 

Tor: 1:0 Mühle (2.).

1. SC 05 – SV Reislingen-Neuhaus 6:0 (2:0)

05 baute mit einem souveränen Heimsieg seine Tabellenführung aus – weil der bisherige Tabellenzweite Freie Turner Braunschweig beim JFV Eichsfeld mit 2:4 unterlag. Auf dem Kunstrasenplatz am Jahnstadion war es Justin Taubert, der nach Ablage von Sturmpartner Olli Pomper zur Führung traf. Teuteberg erhöhte auf 2:0, indem er einen Pomper-Versuch im Nachschuss über die Linie drosch. Auch nach der Pause wusste der Gastgeber auf dem Jahnsportpark-Kunstrasen spielerisch zu überzeugen und schraubte das Ergebnis noch höher. 

Tore: 1:0 Taubert (21.), 2:0, 5:0 Teuteberg (30., 48.), 3:0, 6:0 Tajvar (43., 56.), 4:0 Fabisch (46.).

Bezirksliga

1. SC 05 II – SC Hainberg 1:2 (1:0). Die Hainberger feierten im Stadtderby nach einer schwachen ersten Hälfte doch noch einen verdienten Sieg. – Tore: 1:0 Blumenstein (27.), 1:1 Sas (69.), 1:2 Lützeler (76.).

C-Junioren

Landesliga

VfL Wolfsburg II – 1. SC 05 3:3 (3:2)

Die Schwarz-Gelben kehrten mit einem Unentschieden vom Auftritt beim Spitzenreiter zurück und bleiben damit Tabellenzweiter. Schläfrigkeit zu Beginn beschwerte den Gästen allerdings einen frühen Rückstand (4.), den der Gastgeber kurze Zeit später noch erhöhte (8.).

Nun bewies 05 aber Moral, und Akcay verkürzte auf 1:2 (18.). Zwar kassierten die Gäste in der Folge einen Konter zum 1:3 (23.), doch Osmani nach Vorarbeit von Wenzel gelang der erneute Anschlusstreffer (32.). Der zweite Durchgang gehörte dann 05, das den Druck erhöhte und kaum noch Chancen zuließ. Als Tacke im Strafraum beim Schussversuch behindert wurde, ließ sich Bock die Chance vom Punkt nicht entgehen (62.).

Bezirksliga

1. SC 05 II – JFV Eichsfeld 1:6 (1:3)

Von Eduard Warda und Kathrin Lienig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball