Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
RSV 05 am Sonntag ohne Freitag auf dem Hagenberg

indenberg-Adelebsen im Spitzenspiel in Seulingen RSV 05 am Sonntag ohne Freitag auf dem Hagenberg

Nicht weil sich der Titelkandidat Grün-Weiß Hagenberg und der Aufsteiger RSV 05 in einem Spitzenspiel gegenüberstehen, steht die Begegnung im Mittelpunkt des elften Spieltags der Fußball-Kreisliga. Vielmehr haben die 05er, die unter der Woche das prestigeträchtige Nachholspiel gegen die SVG II mit 0:2 verloren haben, nach dem Rücktritt von Werner Freitag keinen Trainer mehr.

Voriger Artikel
FFC Renshausen trifft im Derby auf ESV Rot-Weiß Göttingen
Nächster Artikel
Sparta empfängt zweitplatzierte SG Werratal

Andreas Kappler (hinten) ist Interims-Spielertrainer des RSV 05.

Quelle: Heller

Göttingen. Und bei Hagenberg feiert der Teammanager Jan Steiger seinen 34. Geburtstag. Sämtliche Kreisligapartien werden am Sonntag um 14.30 Uhr angepfiffen.

TSV Seulingen – FC Lindenberg-Adelebsen . Seulingens Spielertrainer Ercan Beyazit ärgert sich noch immer ein wenig über die „unnötige Niederlage“ gegen Dransfeld, denn Chancen für sein Team waren ausreichend vorhanden – es haperte allerdings am Abschluss.

Besser machten es die Seulinger im Hinspiel gegen den morgigen Gegner, siegten in Lödingsen etwas überraschend mit 4:2. Für Beyazit war es „ein Superspiel auf Augenhöhe“. An diese Leistung sollen seine Jungs am Sonntag anknüpfen.

SC Rosdorf – SVG II . Heiko Bause macht keine halben Sachen – zusammen mit Seeburg und Dransfeld ist der Aufsteiger die einzige Mannschaft, die in dieser Saison noch ohne Punkteteilung ist. „Wir hatten immer wieder Verletzte und zurzeit eine leichte Grippewelle“, klagt der SC-Trainer.

Trotzdem sei er mit der Saison „hochzufrieden“, zumal der Unterschied zwischen der 1. Kreisklasse und der Kreisliga „riesig“ sei.  Rosdorf, das im Hinspiel „mit Glück“ (Bause) 2:1 gewann, trifft laut Coach auf eine „sehr gute Riege“.

GW Hagenberg – RSV 05 . Die Gäste werden wohl wieder auf ihr Interims-Spielertrainerduo Andreas Kappler und Dani El Eid setzen und haben eine 1:4-Hinspielniederlage wettzumachen. „Wir dürfen uns davon nicht blenden lassen“, warnt Hagneberg-Teammanager Jan Steiger.

„Der RSV hat viele intelligente Fußballer und eine homogene Mannschaft.“ Weil er „sehr viele schöne Erinnerungen“ an seine Zeit beim RSV 05 hat, sei die Partie „das perfekte Geburtstagsgeschenk“ – von der auch Grün-Weiß profitieren soll: „Nach dem Sieg kriegt die Mannschaft eine Kiste Bier.“

SG Rhume – SC Hainberg II . Die Gäste haben jeden Punkt nötig, zumal das 4:4 gegen Türkgücü den Aufsteiger und Tabellenletzten nicht weitergebracht hat.

TSV Groß Schneen – SV Groß Ellershausen/Hetjershausen . Den Tabellenführer erwartet in Groß Schneen eine schwere Aufgabe – der Gastgeber kommt in Schwung und ist seit vier Spielen ungeschlagen.

SV Seeburg – DSC Dransfeld . Die Gäste wollen den Schwung des 3:0-Erfolgs gegen den TSV Seulingen nutzen.

war/cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball