Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Rot-Weiß im Achtelfinale

Frauenfußball Rot-Weiß im Achtelfinale

Der ESV Rot-Weiß, Aufsteiger in die Frauenfußball-Oberliga, hat den Sprung ins Achtelfinale des Niedersachsen-Pokals geschafft. In der zweiten Runde gewannen die Göttingerinnen beim Ligakonkurrenten TSV Limmer mit 7:6 (3:3, 1:2) nach Elfmeterschießen.

Voriger Artikel
RSV 05 verpflichtet dos Santos und Urland
Nächster Artikel
Beyazit nicht mehr allein
Quelle: dpa

Göttingen. Im Achtelfinale hat das Team von Trainer Hans-Werner Wehmeyer am 3. Oktober Heimrecht gegen den Regionalligisten TSV Havelse, der den Oberligisten SC Völksen mit 8:0 aus dem Rennen warf.

Beim SC Limmer geriet der ESV durch einen Doppelschlag in der 15. und 18. Minute mit 0:2 in Rückstand, ließ sich dadurch aber nicht entmutigen. Erst allmählich gewöhnten sich die Rot-Weißen an die überharte Gangart des Gegners und kamen durch einen Kopfballtreffer von Lisa Wedekamp zum 1:2 (39.). Zwar erhöhte Limmer auf 3:1 (67.), doch durch einen direkt verwandelten Freistoß von Jasmina Schulze und eine sehenswerte Direktabnahme von Janina Kellner (84.) in den Winkel gelang dem ESV noch der Ausgleich.

Im Elfmeterschießen avancierte B-Juniorinnen-Torfrau Marigona Zani zum Matchwinner. Sie verwandelte erst ihren eigenen Elfmeter und hielt im Anschluss den des Gegners.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball