Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
SC Eichsfeld verliert in Überzahl

Kreisliga SC Eichsfeld verliert in Überzahl

Eine bittere 0:3-Niederlage gab es im einzigen Spiel  der Fußball-Kreisliga Süd für den SC Eichsfeld gegen Tabellenführer SG GW Hagenberg. In der 1. Kreisklasse Mitte waren alle drei Eichsfeldteams erfolgreich.

Voriger Artikel
Bezirksliga: Sparta-Sieg gegen Spitzenreiter: SCW verliert
Nächster Artikel
Blindenfußball-WM: Göttinger Rolf Husmann trainiert deutsche Elf

Kann sich nicht auf den Beinen halten: Alessandro Majer (Hagenberg/r.) wird von Hendrik Otto (SC Eichsfeld) gefoult.

Quelle: Schneemann

Eichsfeld. Im Derby der Staffel Nord besiegte die SG Bergdörfer II den SV BW Bilshausen II mit 4:1. Mit einem überzeugenden 3:0-Heimsieg gegen den TSV Holzerode holte sich der SV Eintracht Hahle die Tabellenführung zurück.

SC Eichsfeld – SG GW Hagenberg 0:3 (0:1). Am Ende standen nur sieben Spieler der SG GW Hagenberg auf dem Platz und trotzdem kassierte der SC Eichsfeld eine Niederlage. Für den SC begann das letzte Hinrundenspiel sehr unglücklich. Nachdem die Abwehr den Ball sicher in  ihren Reihen hatte, wurde er vertändelt und Grzegorz Podolczak nutzte freistehend die Chance zum Führungstor. Danach war die Partie über weite Strecken ausgeglichen. Den ersten Feldverweis gab es in der 37. Minute. Drei gelb-rote Karten folgten in der 63., 85. und 90. Minute. – Tore: 0:1/0:2 G. Podolczak (6./82./Foulelfmeter), 0:3 Fritsche (90.+5.).

1. Kreisklasse Mitte, SV Puma Göttingen – SV SW Bernshausen 3:5 (2:2). Über eine Stunde war die Partie ausgeglichen. Am Ende steigerten sich die Bernshäuser und kamen zu einem verdienten Sieg.

Tore: 1:0 Gross (21.), 2:0 Plüß (38.), 2:1 Otto (40.), 2:2 Keil (45.), 3:2 Gross (53.), 3:3/3:5 F. Rudolph (58./89.), 3:4 Keil (75.).

FC Höherberg – SV Inter Roj Göttingen 3:0 (1:0). Über die gesamte Spielzeit war der FC Höherberg das bessere Team. Aufgrund der Überlegenheit hätte der Sieg für den FC Höherberg am Ende durchaus höher ausfallen können.

Tore: 1:0 W. Richter (14.), 2:0 Blümel (62.), 3:0 Meier (73.).

SG Pferdeberg – Nikolausberger SC 4:2 (3:0). Im ersten Durchgang lagen die Vorteile klar bei der SG. In der letzten halben Sunde lief es bei den Gästen besser und sie kamen noch zu zwei Treffern.

Tore: 1:0 Niemeyer (21.), 2:0 Nörthemann (33.), 3:0 Winsel (41.), 4:0 Kanig (51.), 4:1 Adeyemi (77.), 4:2 Haßfeld (83.).

1. Kreisklasse Nord, SV BW Bilshausen II – SG Bergdörfer II 1:4 (0:2). Bereits am Sonnabend siegte die zweite Mannschaft der SG Bergdörfer im Eichsfeldderby beim SV Blau-Weiß Bilshausen II mit 4:1. Die Gastgeber bescheinigten den Gästen, dass sie auch in der Höhe verdient gewannen. Beim Seitenwechsel stand es 2:0 für die SG und kurz nach der Halbzeit verkürzten die Blau-Weißen auf 1:2. Aber wenige Minuten später schafften die SG Bergdörfer im Doppelpack den hochverdienten 4:1-Endstand.

Tore: 0:1 Baier (20.), 0:2 Gatzemeier (35.), 1:2 Teuteberg (55.), 1:3 Diedrich (61.), 1:4 Baier (65.).

SV Eintracht Hahle – TSV Holzerode 3:0 (0:0). Eintracht-Coach Andre Metenyszyn schwärmte nach der Begegnung. Der TSV hinterließ einen starken Eindruck. Entscheidend für den verdienten Sieg waren der kämpferische Einsatz und das taktische Spiel der Gastgeber.

Tore: 1:0 Schum (64.), 2:0/3:0 Thomae (75./77.).

Von Hans-Dieter Dethlefs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanz-WM in Pécs: Der dritte Tag
Noch mehr Fußball