Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
SC Weende gewinnt gegen Tuspo Weser Gimte

Fußball-Bezirksliga SC Weende gewinnt gegen Tuspo Weser Gimte

Sparta gehört nach dem Sieg im Stadtderby gegen Hainberg zu den Gewinnern des 14. Spieltages in der Fußball-Bezirksliga. Mühsam stocken die Bremker ihr Punktekonto auf.

Voriger Artikel
Aufsteiger Bovender SV entführt drei Punkte vom Favoriten FC Grone
Nächster Artikel
Gerechtes 1:1 in Groß Schneen

Göttingen. Immerhin einen Zähler brachten sie aus Breitenberg mit. Zu wenig, um die Abstiegsränge zu verlassen.

GW Bad Gandersheim – SG Lenglern 1:1 (1:1). „Der Platz war grenzwertig, total seifig“, berichtete SG-Teammanager Jens Schiele. Entsprechend wenig konnten beide Mannschaften spielerisch ausrichten, sie operierten vorwiegend mit langen Bällen. Ein solcher brachte bei einem Konter die Führung der Gastgeber, noch vor der Pause schob Beyazit einen Abpraller zum Ausgleich über die Linie. – Tore: 1:0 Breitenstein (27.), 1:1 Beyazit (43.).

Sparta – SC Hainberg 2:0 (1:0).   „Das war nicht viel – von beiden Seiten“, fasste Sparta-Trainer Esmir Muratovic das Stadtderby zusammen. Er war enttäuscht von seiner Mannschaft, freute sich aber über „drei verdiente Punkte“. Vom SCH sei nicht viel gekommen. „Die haben sehr defensiv gestanden und sind überhaupt nicht vergleichbar mit dem erfolgreichen Team der Vorsaison“, sagte der Sparta-Coach.

Aber auch von seinem Team sei zu wenig gekommen, auch wenn es im zweiten Abschnitt fast ausschließlich auf das Hainberger Tor gespielt habe. Die Generalprobe für die Partie gegen Weende am nächsten Spieltag hatte sich Muratovic anders vorgestellt. – Tore: 1:0 Salvagente (7.), 2:0 Yazici (77.).

Tuspo Weser Gimte – SCW 1:3 (0:1). Die Weender hätten schon zur Pause höher führen müssen, ließen jedoch gute Möglichkeiten aus. Als Gimte ausgeglichen hatte, „haben wir noch mal zehn Prozent draufgelegt“, berichtete SCW-Trainer Marc Zimmermann.

Er war zufrieden mit dem Ergebnis und der Leistung beim Landesliga-Absteiger. „In Gimte so zu spielen, da bin ich schon stolz auf meine Jungs.“ – Tore: 0:1 König (26.). 1:1 Scharfen (64.), 1:2, 1:3 Kratzert (72./HE, 81.).

SG Bergdörfer – SSV Nörten-Hardenberg 3:2 (1:1). Mit dem Heimsieg hat der Aufsteiger die Nörtener in der Tabelle knapp hinter sich gelassen. Dabei ging die Mannschaft von Trainer Marco Grube nach einem Fehler des SG-Keepers in Führung, doch mit den beiden Treffern nach der Pause legten die Eichsfelder den Grundstein für den Heimsieg.

Auch wenn der kurz zuvor eingewechselte André Sosinski noch den Anschlusstreffer erzielte, blieben die Punkte allesamt bei der SG Bergdörfer. – Tore: 0:1 Flentje (9.), 1:1 Meier (23.), 2:1 Jäkel (48.), 3:1 Schöttler (53.), 3:2 Sosinski (58.).

SV Breitenberg – TSV Bremke/Ischenrode 1:1 (1:1). „Wir haben zwei Punkte liegen gelassen“, ärgerte sich Bremkes Trainer Thorsten König. Seine Mannschaft bot in der ersten Halbzeit eine überzeugende Leistung, kassierte aber kurz vor dem Halbzeitpfiff noch den Ausgleich.

Nach der Pause wurde die Partie zerfahrener, dennoch spielten sich die Bremker viele Chancen heraus. Allerdings waren Latte, Pfosten oder der Breitenberger Keeper immer wieder die Endstation aller Angriffsbemühungen. – Tore: 0:1 Wittkowski (19./HE), 1:1 Galluzzi (44./FE).

kal

Voriger Artikel
Nächster Artikel
WarmUp: BG Göttingen gegen Bayreuth
Noch mehr Fußball