Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
SCW lässt Calberlah keine Chance

Fußball-Landesliga SCW lässt Calberlah keine Chance

Fußball-Landesliga-Spitzenreiter SCW Göttingen hat sich nach der Heimniederlage in der Vorwoche wieder in Torlaune präsentiert. Das Team aus der Göttinger Nordstadt siegte gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten GW Calberlah mit 6:1 (3:0) und festigte seine Ambitionen auf den Oberliga-Aufstieg.

Voriger Artikel
Rotenberg feiert Kantersieg
Nächster Artikel
SVG kommt erneut zurück und gewinnt

Nach der Niederlage im Spitzenspiel gegen Vorsfelde präsentiert sich Liga-Primus SCW gegen Calberlah in Torlaune.

Quelle: SPF

Weende. „Wir können von dem Oberliga-Aufstieg träumen,“ so SCW-Trainer Marc-Eugen Zimmermann. Von Anfang an störten die Weender im bewährten 4:2:3:1-System das Aufbauspiel der erschreckend schwachen Gäste. Der ganz in Grün spielende Gegner kam im ersten Durchgang nicht zu einer einzigen Torchance. Viele Angriffe der Platzherren liefen über rechts - angetrieben von Lennart Alberding, Jakob-Hanno Westfal und Moritz Kettler. In der 7. Spielminute passte Westfal von rechts flach vor das Tor und Maikel König traf zur 1:0-Führung. Das 2:0 erzielte Moritz Kettler mit einem Kopfball nach der vierten Ecke von Sebastian Keuchel (17.) - eine von elf Ecken in der ersten Halbzeit. Nach einer schnell vorgetragenen Kombination über links schoss Philipp Götz völlig freistehend weit über das Tor (43.). Westfal belohnte sich mit dem 3:0 für seine gute Leistung (45.+1). Wenn es etwas an den ersten 45. Minuten zu kritisieren gab, dann die fehlende Effektivität.

Sascha Kuhlenkamp erhöhte zum 4:0 (66.). Ein ungestümes Foul von Steffen Classen an Gästestürmer Philip Plagge führte zu einem Strafstoß - den Torjäger Jan-Christian Ahrens mit seinem siebten Saisontreffer zum 4:1 verwandelte (74.). Das Tor des Tages erzielte Ravindran Ladushan. An der Mittellinie eroberte der Innenverteidiger den Ball und mit einem sehenswerten Heber aus 50 Metern traf er über GW-Torwart Philipp Korsch hinweg zum 5:1 (76.). „Als Jugendspieler öfters, aber als Herrenspieler das erste Mal“, sagte Ladushan strahlend. Das Endergebnis zum 6:1 markierte Keuchel (90.+1).hl

SCW: Sudek - Alberding, Claasen, Ladushan, Keuchel - Götz, Kettler (60. Diehn) - Westfal (77. Hertrampf), König (70. Beckmann), Kuhlenkamp - Hartmann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Handball-Oberliga: HG Rosdorf-Grone gewinnt 31:28 gegen TSV Burgdorf III
Noch mehr Fußball