Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
SG Bergdörfer II will Aufstiegschance nutzen

1. Kreisklasse Nord SG Bergdörfer II will Aufstiegschance nutzen

Noch zwei Siege, und die Fußballer der SG Bergdörfer II könnten richtig gutgelaunt in die Sommerpause gehen. Der Vizemeister der 1. Kreisklasse Nord kämpft in einer Relegationsrunde gegen den Zweiten der Staffel Mitte NK Croatia und Südgruppen-Vertreter SG Drammetal um den Kreisliga-Aufstieg.

Voriger Artikel
Eintracht Hahle holt sich den Cup
Nächster Artikel
Torefestival zum Saisonabschluss

Bergdörfers Nico Eckermann (l.) gegen Ebergötzen.

Quelle: Jan Helge Schneemann

Eichsfeld. Alle drei Teams begegnen sich jeweils einmal, der Gesamtsieger darf in der kommenden Spielzeit eine Liga höher kicken. Nach jeder Partie findet unabhängig vom Ergebnis provisorisch ein Elfmeterschießen statt, das bei Punkt- und Torgleichheit über die Platzierungen entscheidet. Den Auftakt machen am Montag ab 19 Uhr in Langenhagen Bergdörfer II und NK Croatia. Am Mittwoch müssen die Eichsfelder ab 19 Uhr in Dramfeld gegen Drammetal ran, bevor am Freitag in Göttingen NK Croatia und Pokalfinalist Drammetal ab 19 Uhr im Maschpark auflaufen werden.

Für Bergdörfer-Spielertrainer Sebastian Otto, der an Ostern Wolfgang Pilz ablöste, sind die fußballerischen Fähigkeiten der kommenden Kontrahenten schwer einzuschätzen. „Wir kennen beide nicht, aber wir können an einem guten Tag jede Mannschaft schlagen“, sagt der 34-Jährige, der für sein Team im defensiven Mittelfeld aufläuft. Verstecken müsse sich seine Crew, die mit 41 Punkten hinter dem souveränen Meister SG Bernshausen/Seeburg landete, nicht. „Ich denke, die ersten zwei, drei Mannschaften aus der Nord-Staffel sind genauso stark wie die Spitzenteams der anderen Gruppen“, versichert Otto.

Nur 13 Spieler gehören dem Kader an, allerdings stehen urlaubs- und arbeitsbedingt nicht alle Akteure in der Relegation zur Verfügung, so dass aus dem eigenem Team drei aufgefüllt wird. Es sei auch möglich, nicht festgespielte Akteure aus der Bezirksligaelf aufzubieten, erklärt der gebürtige Langenhäger, der den großen Zusammenhalt als wesentlichen Erfolgsfaktor sieht. „Ich bin schon optimistisch, weiß aber auch, dass wir gegen jeden Gegner auch Probleme bekommen können“, warnt Otto vor zu viel Euphorie. Auch gegen Crotia und Drammetal werde die SG II mit Libero und eher abwartend agieren. „Ballbesitzfußball liegt uns nicht so“, gibt der spielende Bergdörfer-Trainer zu.

Der erste Gegner NK Croatia verdrängte erst am letzten Spieltag den TSV Nesselröden noch vom zweiten Platz. Die SG Drammetal reihte sich sich in der Süd-Staffel hinter Meister SG Werratal II mit 37 Punkten ein. Dabei schoss die SG in 20 Spielen 51, Tore, kassierte aber auch 37.cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball