Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
SG Bergdörfer bleibt in der Spitzengruppe

Fußball-Bezirksliga SG Bergdörfer bleibt in der Spitzengruppe

Endlich mal wieder ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Eichsfelder Vertretern in der Fußball-Bezirksliga. Siege verbuchten die SG Bergdörfer und der SV Germania Breitenberg. Ausfallen musste hingegen die angesetzte Partie zwischen dem 1. FC Freiheit und dem SV Bilshausen.

Voriger Artikel
Hagenbergs Matchplan geht auf
Nächster Artikel
SG Bergdörfer schießt sich auf Platz zwei
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Eichsfeld. Besonders die Breitenberger jubelten über den ersten Sieg nach sieben Niederlagen. Mit 1:0 gewannen sie ein wenig überraschend beim SSV Nörten-Hardenberg. Die SG Bergdörfer setzte sich bei Tuspo Weser Gimte mit 1:1 durch, liegt hinter Lenglern und Hagenberg auf Platz drei in der Spitzengruppe.

1. FC Freiheit – SV Bilshausen. Staffelleiter Klaus Henkel hätte einen Tausch des Heimspielrechts begrüßt, als feststand, dass der Platz beim FC Freiheit unbespielbar war. Die Bilshäuser waren durchaus gewillt, sich kooperativ zu zeigen. Doch eine Umsetzung war nicht möglich, da die eigene Zweite ebenfalls ein Heimspiel austragen musste und der zweite Platz in Bilshausen in schlechter Verfassung war. „Wir hätten schon gern gespielt“, berichtete Bilshausens Trainer Jan-Hendrik Diederich. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Tuspo Weser Gimte – SG Bergdörfer 1:2 (0:0).  In der ersten Halbzeit erlebten die Zuschauer eine sehr ausgeglichene Partie, die allerdings torlos blieb. Nach dem Wiederanpfiff forcierten die Eichsfelder allerdings das Tempo, wollten unbedingt die Punkte mitnehmen.

„Die Mannschaft hat sich nach den zwei Niederlagen sehr gut präsentiert, hat sich sehr geschlossen präsentiert und aufgrund der zweiten Halbzeit auch verdient gewonnen“, berichtete der Coach der SG, Dieter Bilbeber. Der allerdings die eine oder andere Verunsicherung bei seiner Elf sah. Deswegen ahnte er auch nichts Gutes, als der Gastgeber in der 76. Minute durch Kilian  zum Anschlusstreffer kam.

„Normalerweise fangen wir dann immer an zu schwimmen, wenn wir ein Gegentor bekommen. Aber dieses Mal haben wir nicht den Faden verloren, sondern unser Spiel weiter durchgezogen“, freute sich Bilbeber über die positive Entwicklung seiner Crew, die auch die verbleibenden Restminuten konzentriert und konsequent durchspielte. „Sie haben sich nicht aus der Ruhe bringen lassen, es wirklich gut gemacht“, lobte Dieter Bilbeber seine homogene Mannschaft.

Am Ende hätten die Eichsfelder sogar noch deutlicher gewinnen können, denn Christoph Eckermann, der Torschütze zum 1:0, hatte auch das 3:1 auf dem Fuß, doch die Chance verstrich ungenutzt.

SG Bergdörfer: P. Otto – Gläse, Gatzemeier, De. Diedrich (46. Krause) – Schneegans, Bilbeber, F. Otto, Ballhausen, Ringling  (88. Do. Diedrich) – Schöttler (81. Ernst), C. Eckermann.

Tore: 0:1 Eckermann (56.), schließt einen Angriff über die halbrechte Seite mit einem Schuss ins linke, untere Eck ab; 0:2 Ringling (64.), nach einer schön herausgespielten Kombination, 1:2 Kilian (76.), nach einem Eckball, bei dem die  Zuordnung fehlte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball