Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
SG Bergdörfer erwartet Sparta Göttingen

Fußball-Bezirksliga SG Bergdörfer erwartet Sparta Göttingen

Im Gleichschritt gehen die Eichsfelder Fußball-Bezirksligisten am Mittwoch. Das Trio genießt Heimrecht. Während der SV Bilshausen und die SG Bergdörfer erst um 19 Uhr beginnen, spielt der SV Germania Breitenberg bereits um 18.30 Uhr.

Voriger Artikel
Erstes Spitzenspiel der Saison steigt am Groner Rehbach
Nächster Artikel
SG Bergdörfer zerlegt Sparta Göttingen

Hat einen überzeugenden Einstand im Trikot der SG Bergdörfer gefeiert: Robin Bilbeber (l.), hier gegen den Breitenberger Adrian Hobrecht.

Quelle: HS

Eichsfeld. SG Bergdörfer – Sparta Göttingen (Sportplatz Fuhrbach). „Wir möchten gern gegen Sparta gewinnen, um dann einen optimalen Start zu haben“, wünscht sich SG-Trainer Dieter Bilbeber vor der Partie. Schön gefeiert haben die Bergdörfer ihren Derbysieg gegen den SV Breitenberg am vergangenen Wochenende. Doch der Alltag hatte die Crew sehr schnell wieder, denn sie trainierte intensiv auf das Ereignis am Mittwoch hin.

 
Bilbeber schätzt die Spartaner  stark ein, vor allem im offensiven Bereich. „Leute wie Enrico Weiß sind schon sehr gefährlich, gerade auch bei Standardsituationen.“ Wobei er trotzdem keine Sonderbewachung für Weiß abstellen wird.
Die SG Bergdörfer wird aller Voraussicht nach in der gleichen Aufstellung auflaufen wie in Brochthausen. „Ich sehe keinen Grund, zu wechseln, alle haben ihre Sache gut gemacht“, sagte Bilbeber, der mit Dennis Diedrich, der aus dem Urlaub zurück ist, eine weitere Alternative hat. 

 
SV Bilshausen – Dostluk Spor Osterode (Sportplatz am Sandweg). Die Leistung der Bilshäuser am ersten Spieltag gegen Petershütte war gar nicht so übel, nur das Ergebnis (1:2) passte nicht in den gesteckten Rahmen. Jan-Hendrik Diederich, der ehrgeizige Trainer des SV Bilshausen, ist aber überzeugt davon, dass seine Crew gegen die Osteröder Wiedergutmachung betreiben wollen und werden. „Wenn wir unsere Torchancen nutzen, dann denke ich, können wir in der Liga eine gute Rolle spielen.“ 

 
Die Höhe der Bestrafung im Falle von Jonas Jüttner (Rote Karte nach Schiedsrichterbeleidigung) steht noch nicht fest. Er wird in jedem Fall fehlen. Verletzt ist darüber hinaus Fabian Jung, und hinter Sven Krautwurst steht ein Fragezeichen, denn er ist im Training umgeknickt.

 
SV Germania Breitenberg – FC Eintracht Northeim II (Sportplatz Breitenberg). Eine frohe Botschaft ereilte die Breitenberger schon vorab. In der dritten Bezirkspokal-Runde, die am 26. August stattfinden wird, zogen die Eichsfelder ein Freilos.

 
Jetzt gilt es für Timo Friedrichs und seine Jungs jedoch erst einmal, die volle Konzentration auf die Partie gegen die Northeimer Reserve zu legen. „Ich bin ganz froh, dass gleich Mittwoch wieder ein Spiel ist, denn das Derby gegen Bergdörfer muss ganz schnell aus den Köpfen raus“, sagte Friedrichs, der zugab, dass der Stachel nach der Niederlage sehr tief gesessen habe. „Wir haben einfach nicht das abgerufen, wozu wir im Stande sind“, ärgerte sich der Spielertrainer noch im Nachhinein. Allerdings stauchte er seine Crew nicht zusammen, sondern versuchte konstruktiv Kritik zu üben. „Wir sind noch eine junge Mannschaft. Vielleicht war der eine oder andere in einem solchen Spiel doch zu aufgeregt“, mutmaßte Friedrichs, der bis auf Tim Kneusels (beruflich verhindert) auf alle anderen Spieler zurückgreifen kann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
WarmUp: BG Göttingen gegen Bayreuth
Noch mehr Fußball