Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
SG Bergdörfer übernimmt die Tabellenspitze

Fußball-Bezirksliga SG Bergdörfer übernimmt die Tabellenspitze

Der neue Spitzenreiter der Fußball-Bezirksliga 4 heißt SG Bergdörfer. Die Eichsfelder setzten sich nach einem souveränen 3:1-Erfolg bei der SG Werratal auf den ersten Platz.

Voriger Artikel
SVG Göttingen trotz 1:1 Tabellenführer
Nächster Artikel
Bilshausen gelingt der erste Sieg
Quelle: dpa (Symbolbild)

Eichsfeld. SV Germania Breitenberg – SC Hainberg 3:5 (2:3). Dabei hatte alles so gut angefangen. Spielertrainer Timo Friedrichs hatte seine Mannschaft durch ein Freistoßtor in der fünften Minute mit 1:0 in Führung gebracht. „Leider hat uns dieser Treffer nicht die nötige Sicherheit gegeben“, sagte der Breitenberger Coach Timo Friedrichs.

 

Die Hainberger ihrerseits spürten die Verunsicherung des Gegners natürlich und nutzten diese aus. „Ich weiß nicht, was in den Köpfen vorgeht. Vielleicht denken einige, dass die Saison durch die Verpflichtung von Hafner und die Pokalerfolge ein Selbstgänger wird. Aus dieser Traumwelt müssen wir aber ganz schnell aufwachen“, so Friedrichs. Dabei führten die Breitenberger noch einmal durch Marvin Krukenberg mit 2:1 (16.), doch noch vor der Pause gerieten die Platzherren mit 2:3 in Rückstand. – Tore: 1:0 Friedrichs (5.), 1:1 Maretschke (15.), 2:1 Krukenberg (16.), 2:2 Hille (39.), 2:3 Schwalm (40.), 2:4 Hille (FE/50.), 2:5 Maretschke (57.), 3:5 Krukenberg (74.).

 

SG Werratal – SG Bergdörfer 1:3 (1:2). Kalt erwischt wurden die Eichsfelder in der zehnten Minute. Doch die SG blieb cool. „Mir war auch nach dem Rückstand nicht bange. Die Mannschaft hat mit so viel Selbstbewusstsein gespielt“, lobte Coach Dieter Bilbeber. Noch bis zur Pause holte sich die SG die Führung.

 

Mit sorgenvoller Miene beobachteten die Eichsfelder Verantwortlichen dann die notwendige Auswechslung von Robin Bilbeber (46.), der einen Schlag auf die Wade bekommen hatte und zur Untersuchung ins Krankenhaus fahren musste. In der zweiten Hälfte erarbeiteten sich die Gäste noch die eine oder andere Konterchance. „Es war ein hochverdienter Sieg. Kämpferisch hat die Mannschaft eine Superleistung gezeigt“, so Bilbeber. – Tore: 1:0 Suslik (10.), 1:1 D. Diedrich (18.), 1:2 Schöttler (40.), 1:3 Ernst (FE/52.).           vw

 

Der Beitrag wurde um 20.32 Uhr aktualisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball