Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
SG Bergdörfer unterliegt Northeim mit 1:8

Fußball-Testspiel SG Bergdörfer unterliegt Northeim mit 1:8

Viele Gegentreffer kassiert, aber einige wertvolle Erkenntnisse gewonnen – die SG Bergdörfer musste sich auf dem frisch verlegten Rasen in Fuhrbach Oberligist FC Eintracht Northeim in einem Freundschaftsspiel zwar mit 1:8 (1:3) beugen, konnte jedoch erhobenen Hauptes den Platz verlassen, denn die Einstellung bei den Mannen von Dieter Bilbeber stimmte über die komplette Spielzeit hinweg.

Voriger Artikel
Oliver-Waas-Show befördert Grone ins Halbfinale
Nächster Artikel
SV Breitenberg: 45 Minuten stimmt es

Kommt zum Abschluss: Northeims Patrick Sieghan (l.), den Bergdörfer-Akteur Jonas Ballhausen nicht rechtzeitig stellen kann.

Quelle: Richter

Fuhrbach. „Das war für uns ein wertvoller Test“, resümierte Bilbeber, der zwar „einige individuelle Fehler“ bei seinen Mannen erkannt hatte, aber dennoch nicht unzufrieden war. Besonders erfreulich: Florian Ringling gab beim Eichsfelder Bezirksligisten nach rund einjähriger Verletzungspause sein Comeback, wurde zehn Minuten vor Ende eingewechselt.

 
Bei den Gästen, die jüngst im Niedersachsenpokal chancenlos  mit 0:3 gegen die SVG Göttingen ausgeschieden waren, stand der Ex-Bergdörfer-Akteur Valentin Jäkel in der Startelf und erzielte nach nur drei Minuten auch prompt den Führungstreffer für seine Farben. Melvin Zimmermann erhöhte ungestört nur kurz danach (12.), weil die Zuordnung in der Defensive des Heimteams nicht stimmte.

 
Die SG versuchte in den ersten 45 Minuten mit gleich drei Angreifern Druck zu erzeugen, tat sich jedoch schwer, wenn der Oberligist aus Northeim schnell umschalten konnte. Allerdings agierte auch die Elf von Wolfgang Schmidt keinesfalls fehlerlos. So bediente FC-Kapitän Marcel Braun in der 36. Minute mit einem haarsträubenden Fehlpass Christopher Meyna, der jedoch sichtlich überrascht beim Abschluss zu lange zögerte. Eine ansprechende Partie auf der linken Seite zeigte der junge Bergdörfer-Neuzugang Etienne Krause, der defensiv solide stand, aber auch versuchte, sich immer wieder in den Angriff mit einzuschalten.

 
SG-Spielertrainer Simon Schneegans, der im zentralen Mittelfeld agierte, gelang mit einem strammen Linksschuss der 1:2-Anschlusstreffer (41.). Ärgerlich für die Hausherren, dass Northeim Sekunden vor dem Pausenpfiff nach einem Abschlag durch den ehemaligen Göttinger Lamine Diop der dritte eigene Treffer gelang. Nur sieben Minuten nach Wiederbeginn hatte der Oberligist sein Trefferkontingent bereits weiter aufgestockt, denn der eingewechselte Nils Hillemann (50.) sowie erneut Zimmermann (52.) – der später noch einen dritten Treffer erzielen sollte – waren unbedrängt und nutzten ihre Freiheiten aus. „Das war für die Moral natürlich schwer“, analysierte Coach Bilbeber, der verletzungsbedingt auf seinen Sohn Robin (Kapselverletzung im Zeh) verzichten musste. Vor dem Bezirkspokal-Duell am kommenden Sonntag gegen den Neu-Landesligisten SCW Göttingen ist Bilbeber jedoch nicht bange. „Wenn alle fit sind, sind wir gut aufgestellt“, bekräftigte er, mahnte aber auch, dass in den kommenden Tagen und Wochen „noch einiges an Arbeit vor uns liegt.“ – Tore: 0:1 Jäkel (3.), 0:2 Zimmermann (12.), 1:2 Schneegans (41.), 1:3 Diop (45.), 1:4 Hillemann (50.), 1:5 Zimmermann (52.), 1:6 Strzalla (73.), 1:7 Zimmermann (81.), 1:8 Hillemann (88.).

Von Christian Roeben

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Handball-Verbandsliga: Geismar verliert 25:28 gegen Münden
Noch mehr Fußball