Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
SG Bergdörfer zerlegt Sparta Göttingen

Fußball-Bezirksliga SG Bergdörfer zerlegt Sparta Göttingen

Die SG Bergdörfer hat in der Fußball-Bezirksliga einen perfekten Saisonstart hingelegt. Nach dem 2:0-Auftaktsieg gegen Breitenberg bezwangen die Eichsfelder Sparta Göttingen deutlich und hochverdient mit 5:0 (1:0).

Voriger Artikel
SG Bergdörfer erwartet Sparta Göttingen
Nächster Artikel
Bilshäuser Punktlandung

Haushoch überlegen: Etienne Krause (l.) und die SG Bergdörfer schießen Sparta mit Ali Nasreddine ab.

Quelle: NR

Fuhrbach. Speziell in den zweiten 45 Minuten trumpfte die Elf von Dieter Bilbeber bemerkenswert auf,  erzielte innerhalb von nur fünf Minuten drei Treffer und durfte anschließend ausgelassen jubeln. „Der Sieg war auch in dieser Höhe verdient“, befand Bilbeber nach der Partie, die in Halbzeit eins trotz der frühen Führung der Heimmannschaft noch recht ausgeglichen verlief. Nach Christopher Meynas elegant per Schlenzer ins lange Eck erzieltem Führungstreffer (5.) brauchten die Göttinger zwar ein bisschen, kamen dann jedoch besser in das Duell. „Wir hatten in der ersten Halbzeit ein, zwei hundertprozentige Chancen, haben diese aber leider nicht genutzt“, resümierte ein enttäuschter Sparta-Trainer Esmir Muratovic, dem vor allem die zweite Hälfte auf den Magen geschlagen war: „Die haben wir einfach verpennt. Dort sind uns individuelle Fehler passiert, die man in der Bezirksliga nicht machen darf.“

 
Sein Trainerkollege Bilbeber hatte dagegen bei seinen Einwechslungen ein perfektes Händchen bewiesen: Florian Ringling markierte nach wenigen Sekunden mit seinem ersten Ballkontakt das vorentscheidende 2:0 (61.) und sorgte nach einem Eckball per Kopf auch für das 4:0 (72.). „Für ihn freue ich mich besonders. Er kann für uns in dieser Serie noch ganz wichtig werden“, lobte ihn der SG-Coach.

 
Neu dabei, aber bereits kaum mehr wegzudenken bei Bergdörfer ist der erst 17-jährige Neuzugang Etienne Krause. Zum 2:0 hatte der flinke Linksfuß maßgerecht serviert, das 3:0 dann selbst erzielt (69.). Nachdem der ebenfalls bärenstarke Robin Bilbeber zum 5:0-Endstand eingeschoben hatte (74.), reichte es Sparta-Routinier Enrico Weiß endgültig. „Die besten Plätze als Zuschauer haben wir“, schimpfte der 40-Jährige, der sich 90 Minuten lang in der Sturmspitze abgemüht hatte.

 
 In der Schlussphase vergaben Florian Ringling und Christoph Eckermann gar noch einen höheren Bergdörfer-Sieg. Ausgelassen gejubelt wurde nach dem Sieg trotzdem. Und für Geburtstagskind Dennis Diedrich, der 23 Jahre jung wurde, gab es von seinen Mitspielern noch ein Ständchen.

 
SG Bergdörfer: Otto – L. Gatzemeier, Gläse, Senger – Otto, Ernst (72. De. Diedrich), Do. Diedrich, Krause, Bilbeber – Schöttler (60. F. Ringling), Meyna (60. Eckermann). – Tore: 1:0 Meyna (5.), 2:0 F. Ringling (61.), 3:0 Krause (69.), 4:0 F. Ringling (72.), 5:0 Bilbeber (74.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
BG Göttingen spielt gegen Bayreuth
Noch mehr Fußball