Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
SG Lenglern macht aus 0:3 einen 5:3-Heimsieg

Fußball-Kreisliga SG Lenglern macht aus 0:3 einen 5:3-Heimsieg

Die SG Lenglern hat sich in der Fußball-Kreisliga auf den zweiten Platz hinter dem Bovender SV vorgeschoben

Voriger Artikel
Friedland Spitzenreiter
Nächster Artikel
SVG-Reserve übernimmt nach Unentschieden Tabellenführung

Hoch das Bein: Der Lenglerner Johannes Schweiger (rechts) ist vor Dennis Schulze vom TSV Groß Schneen am Ball.

Quelle: Heller

Göttingen. Der Tabellenführer hatte bereits unter der Woche in Groß Ellershausen mit 3:1 gewonnen und vernahm aus Lenglern die frohe Kunde, dass die SG gegen Groß Schneen 0:3 zurücklag. Bis zum Schlusspfiff rückte das Taubert-Team mit 5:3 aber alles wieder zurecht.

SG Lenglern – TSV Gr. Schneen 5:3 (2:3). Vor allem in den ersten 20 Minuten spielte Groß Schneen seine Gastgeber nach allen Regeln der Kunst aus. Es waren Standardsituationen, Freistoß und Strafstoß, aus denen Lenglern dann zwei Tore erzielte. Spielerisch lief nicht viel. Der nur noch knappe Rückstand zur Pause motivierte jedoch für die zweite Hälfte. In dieser war es der vierfache Torschütze Beyazit, der dazu beitrug, dass Lenglern die drohende Niederlage noch  abwenden konnte. Der Groß Schneer Kazmierczak sah beim Stand von 3:2 Gelb-Rot (58.). – Tore: 0:1 M. Schulze (2.), 0:2 D. Schulze (6.), 0:3 Amelung (20.), 1:3 Leuze (22.), 2:3, 3:3, 4:3, 5:3 Beyazit (40./FE, 59., 64., 82.).

SG Bergdörfer – TSV Diemarden 1:4 (1:1). Der bisherige Vorletzte fuhr mit dem zweiten Saisonsieg wichtige Punkte ein. Der sich bislang wacker schlagende Aufsteiger scheiterte immer wieder an der endlich einmal gut aufgestellten Gäste-Abwehr. Diemarden setzte erfolgreich auf Konterspiel. – Tore: 0:1 Osei-Bonsu (35.), 1:1 D. Dietrich (35.), 1:2, 1:3 Osei-Bonsu (51., 72./FE), 1:4 Mohebie (86.).

Hertha Hilkerode – RW Harste 5:2 (2:0). Harste erwies sich als ein freundlicher Gast, der den Hilkerödern den ersten Saisonsieg ermöglichte. Die Rot-Weißen zeigten sich zwar spielerisch überlegen. Es haperte aber immer wieder beim Abschluss, und die Abwehr wackelte. – Tore: 1:0, 2:0 Brämer (1., 15.), 3:0, 4:0  Oehler (55., 56.), 4:1 Wagenknecht (79.), 5:1 Oehler (82.), 5:2 Ebel (90.).

FC Lindenberg-Adelebsen – FC Grone II 7:1 (3:1). Der klare Sieg ließ die Gastgeber auf den dritten Platz vorrücken. In der ersten Hälfte sah es danach allerdings noch nicht aus. Lindenberg-Adelebsen konnte sich bei seinem gut parierenden Torwart Ojugo bedanken, dass die in dieser Phase stark spielenden Groner nur einen Treffer markierten. Nach Wiederbeginn erwischten die Gastgeber dann einen guten Start, der die Weichen auf Sieg stellte. – Tore: 1:0, 2:0 Waas (2./FE, 27.), 2:1 Dimos (39.), 3:1 , 4:1  Nolte (42., 51.), 5:1 Waas (55.), 6:1 Nguyen (66.), 7:1 Kahyaq (78.).

FC Mingerode – GW Hagenberg 5:2 (2:1). Das zumeist zerfahrene Spiel wurde durch Konter und Einzelaktionen entschieden. Hagenberg stand in der Abwehr nicht sicher genug und leistete sich auch sonst zahlreiche Fehler. – Tore: 0:1 Ibrahim (2.), 1:1 Gastel (22.), 2:1, 3:1, 4:1 Röling  (41./FE, 55., 81.), 4:2 Taubert (84.), 5:2 Röling (FE).

rf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Kreisliga

Das Spitzenduo der Fußball-Kreisliga hat seine Partie schon am vergangenen Mittwoch gespielt. Nun sind die Verfolger an der Reihe. 

  • Kommentare
mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball