Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
SG Pferdeberg ist nicht zu stoppen

1. Fußball-Kreisklasse Nord SG Pferdeberg ist nicht zu stoppen

Mit einem souveränen 11:0-Sieg gegen den TSV Ebergötzen I/FC Höherberg II festigte die SG Pferdeberg die Tabellenführung in der 1. Fußball-Kreisklasse Nord. Das Derby zwischen dem TSV Nesselröden und SV Eintracht Hahle II endete 2:2-Unentschieden.

Voriger Artikel
Eichsfelder Duo baut Führung aus
Nächster Artikel
Diekgerdes trifft zweimal für ESV

Der Nesselröder Lukas Gerstmann (r.) wird am Schuss von einem Spieler des SV Eintracht Hahle II gehindert.

Quelle: Helge Schneemann

Eichsfeld. Eine Niederlage gab es für die SG Radolfshausen gegen SC HarzTor II mit 1:2. Dagegen siegte der VfL Olympia Duderstadt beim SV RW Hörden mit 3:2.

SG Radolfshausen - SC HarzTor II 1:2 (1:0). Die SG Radolfshausen machte das Spiel fast über die komplette Distanz. Auf beiden Seiten gab es einen Foulelfmeter. Pech für die SG Radolfshausen, dass das 1:2 durch ein Eigentor fiel. Mit dieser Niederlage verlor die SG zunächst den Kontakt zur Spitze. - Tore: 1:0 M. Kurth (23.,FE), 1:1 Wildner (64.,FE), 1:2 Eigentor (68.).

TSV Nesselröden - SV Eintracht Hahle II 2:2 (0:2). Im Derby lagen die Vorteile zunächst bei den Gästen, die mit einer 2:0-Führung die Seiten wechselten. Nach der Halbzeit lief es beim TSV Nesselröden deutlich besser, dem weiterhin die fehlenden Stürmer schwer zu schaffen machten. Am Ende reichte es aber noch zum Remis. - Tore: 0:1 Wüstefeld (37.), 0:2 Felk (45.+2), 1:2 Wirth (64.), 2:2 Römer (90.).

SV RW Hörden - VfL Olympia Duderstadt 2:3 (0:2). Der VfL Duderstadt spielte effektiver und kam in der Schlussminute nach einem 0:2-Rückstand zu einem glücklichen Auswärtssieg. Damit kehrten die Duderstädter mit drei Punkten aus dem Harz ins Eichsfeld zurück, freuten sich dementsprechend über den gelungenen Coup. - Tore: 0:1 Asanov (16.), 0:2 Weil (36.), 1:2 Schlösser (48.), 2:2 Celic (88.,FE), 2:3 Taha (90.).

SG TSV Ebergötzen I/FC Höherberg II - SG Pferdeberg 0:11 (0:6). In dem einseitigen Spiel schossen die Gastgeber nur ein einziges Mal auf das SG-Gehäuse. Auch in der Höhe geht der Sieg in Ordnung. Die SG Pferdeberg bestimmte zu jeder Zeit das Geschehen. - Tore: 0:1 Wüstefeld (20.), 0:2 Schmalstieg (28.), 0:3 Kaltenborn (38.), 0:4/0:5 Walter (41.,42.), 0:6 Schmalstieg (45.), 0:7 Wüstefeld (56.), 0:8 Issenghe (69.), 0:9 Sas (71.), 0:10 Schmalstieg (76.), 0:11 Kaltenborn (84.).det

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball vor Ort
Matchday: Göttingen gegen Vechta
Noch mehr Fußball