Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
SV Bilshausen empfängt am Mittwoch den FC Grone

Fußball-Bezirkspokal SV Bilshausen empfängt am Mittwoch den FC Grone

Mit einem starken Gegner bekommt es der SV Blau-Weiß Bilshausen am Mittwoch ab 19 Uhr in der 1. Runde des Fußball-Bezirkspokals zu tun. Der Vorjahresfinalist trifft auf eigenem Platz auf den FC Grone, der sich jüngst den Göttinger Sparkassen-Cup gesichert hat. „Das wird ein richtiger Gradmesser für uns“, ahnt Bilshausens Trainer Jan-Hendrik Diederich.

Voriger Artikel
SVG Göttingen verpflichtet Jan-Niklas Linde
Nächster Artikel
Spielabbruch in Breitenberg nach Schienbeinbruch

Treffen im Pokal aufeinander: Jonathan Schäfer vom SV Bilshausen (rechts) und Grones Felix Bodensteiner.

Quelle: Schneemann

Bilshausen. Die Groner hätten nicht nur beim für sie so erfolgreich verlaufenen Vorbereitungsturnier geglänzt, sondern auch in den Testspielen überzeugt. Das Pokalduell bezeichnet Diederich deshalb als „ordentliche Herausforderung“. Diese wird vor dem Hintergrund der vielen Verletzten für die Eichsfelder noch größer. Mit Lukas Goldmann, Drafi Heinrichs, Richard Strüber, Gianni Klinge, Dennis Laule sowie Leon Fiolka, der im Urlaub ist, fehlt gleich „eine halbe Mannschaft“, seufzt Diederich, der dennoch ein forsches Auftreten von seinen Mannen erwartet: „Diejenigen, die auf dem Platz stehen, müssen ohne Angst ins Spiel gehen.“ Insgesamt stehen dem Heimteam nur zwölf Spieler zur Verfügung. „Aber damit, nur einmal wechseln zu können, müssen wir klarkommen“, sucht der 30-Jährige keine Ausflüchte.

Kleiner Trost für die Blau-Weißen – auch der Gegner kann nicht in Bestbesetzung auflaufen. „Elf Mann werden wir aber auf den Platz bringen“, sagt Grones Trainer Jozo Brinkwerth, der von einem ausgeglichenen Spiel ausgeht. „Bilshausen ist zu Hause sehr stark“, warnt Brinkwerth. Die bisherigen gelungenen Auftritte seiner Elf will der erfahrene Coach nicht überbewerten: „Das ist zwar erfreulich, nützt uns aber nichts, wenn es ernst wird.“ Den Pokalwettbewerb stuft er als reizvoll ein: „Bilshausen hat uns vorgemacht, wie weit man kommen kann.“

Ferner spielen: SG Werratal – SC Hainberg, Tuspo Weser Gimte – GW Hagenberg, SSV Nörten-Hardenberg – SG Lenglern (alle Mittwoch, 19 Uhr).

Von Christian Roeben

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
Noch mehr Fußball