Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
SV Eintracht Gieboldehausen erinnert an Martin Kaminski

Fußball SV Eintracht Gieboldehausen erinnert an Martin Kaminski

Der Anlass stimmt nachdenklich bis traurig, die Veranstaltung soll aber fröhlich werden. Am kommenden Sonnabend findet auf der Sportanlage des SV Eintracht Gieboldehausen das erste Martin-Kaminski-Benefizturnier statt. Der aktive Fußballer Kaminski, der für die Eintracht darüber hinaus auch als Geschäftsführer tätig war, erlag mit nur 28 Jahren im Juni des vergangenen Jahres seinen infolge eines Autounfalls erlittenen Brandverletzungen.

Voriger Artikel
Lukas Tappe schießt Radolfshausen zum Sieg
Nächster Artikel
Wolfgang Hungerland vom Bovender SV erklärt Rücktritt

André Metenyszyn

Quelle: EF

Eichsfeld. „Wir möchten mit diesem Turnier an einen wunderbaren Menschen erinnern“, sagt Kaminskis ehemaliger Trainer André Metenyszyn, der jetzt den SV Eintracht Hahle betreut. Die Idee, ein Turnier auf die Beine zu stellen, kam Metenyszyn, Kaminskis ehemaliger Lebensgefährtin Christina Wüstefeld sowie Mathias Kaminski vor rund vier Monaten. „Damals hätten wir nicht gedacht, dass das Turnier so groß wird“, freut sich Metenyszyn.

 
Acht Mannschaften gehen auf dem Kleinfeld auf Tore- und Punktejagd. Aktuelle Akteure des SV Eintracht Hahle sind ebenso mit von der Partie wie ehemalige Aktive des SV Eintracht Gieboldehausen, Mitglieder der Gieboldehäuser Lutzevereinigung, in der Kaminski sehr aktiv war, sowie Freunde und Familienmitglieder. Auch Metenyszyn selber wird die Schuhe schnüren.

 
Doch auf Platzierungen kommt es an diesem Tag nicht an. „Martin hat supergerne Fußball gespielt. Ich möchte, dass der Name Martin Kaminski für die Leute ein Begriff bleibt, auch für die Kinder“, sagt seine ehemalige Lebensgefährtin Christina Wüstefeld. „Das Turnier soll an Martin erinnern, das ist für mich ganz wichtig. Das ist ein Teil, den ich für ihn tun kann.“ Die mittlerweile gut viermonatige Vorbereitung verlief für die 27-Jährige emotional nicht immer einfach: „Im Vorfeld bin ich oft gefragt worden, was passiert ist“, erinnert sie sich und hofft nun darauf, dass Teilnehmer und Zuschauer eine möglichst schöne Zeit erleben und viel Spaß haben.

 
Bevor die Herren-Kleinfeld-Mannschaften, die in zwei Gruppen aufgeteilt werden, gegen 12.30 Uhr in ihre Partien starten, werden Jugendspiele ausgetragen. Spenden sowie der Erlös aus dem Essens- und Getränkeverkauf kommen einer Stiftung für Brandopfer zugute. „Wir hoffen, das möglichst viel Geld für diesen guten Zweck zusammenkommt“, sagt André Meten-
yszyn. cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
WarmUp: BG Göttingen gegen Bayreuth
Noch mehr Fußball