Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
SV Rotenberg verspielt gegen SV Eintracht Hahle 2:0-Führung

Fußball-Kreisliga Nord SV Rotenberg verspielt gegen SV Eintracht Hahle 2:0-Führung

Mit einem 2:2 (2:0) haben sich im Derby der Fußball-Kreisliga Nord der SV Rotenberg und Eintracht Hahle in Rhumspringe getrennt. Das Unentschieden vor über 200 Zuschauern geht unter dem Strich in Ordnung, beide Teams traten stark ersatzgeschwächt an.

Voriger Artikel
Grone: Zum 50. Geburtstag ein 5:1 für den Trainer
Nächster Artikel
Hille und Portwich trainieren Göttingen 05

Laufduell im Derby: Rotenbergs Simon Vollmer (r.) zieht an Hahles Daniel Bartels vorbei.

Quelle: Schauenberg

Rhumspringe. Die Hausherren erwischten auf dem gut bespielbarem Geläuf einen Auftakt nach Maß. Schon nach drei Minuen konnten sie jubeln, als der unglückliche Ole Schum ins eigene Gehäuse traf. Nur neun Minuten später erhöhte André Diederich im Verfolgerduell des Tabellenvierten gegen den Fünften mit einem gezielten Schuss von der Strafraumgrenze auf 2:0. Fast hätte der später verletzt ausgeschiedene Offensivspieler auch noch das 3:0 markiert, doch verfehlte der Flachschuss des 21-Jährigen knapp das Ziel.

 
Danach kam der Gast besser in die Partie. Kevin Nieger prüfte mit einem Aufsetzer den guten Schlussmann Patrick Burchardt, der kurz danach auch einen Kopfball von Hahles Mannschaftskapitän Jens Feldmann sicher hielt. Eneut sorgte André Diederich für Gefahr im Gästestrafraum, doch verwehrte ein gegnerischer Abwehrspieler seinem Schuss das Überqueren der Torlinie.

 
Wesentlich besser kam Eintracht Hahle aus der Kabine zurück auf das Spielfeld. Völlig freistehend sorgte Feldmann (50.) für den Anschlusstreffer. Die Gastgeber verloren fortan etwas ihre Linie, fabrizierten zahlreiche Fehlpässe und Querschläger. Zu allem  Überfluss musste ihr effektivster Akteur André Diederich ausgewechselt werden. Dennoch wäre ein Freistoß von Arbon Morina fast ins Tor geflogen, doch Hahles Torhüter Niklas Wüstefeld parierte glänzend. Nachdem Gästetorjäger Raphael Kopp noch freistehend den Ausgleich vergab, machte es der 27-Jährige kurz danach besser und sorgte mit einen vehementen Linksschuss für den nicht unverdienten Gleichstand. Dabei blieb es, obwohl der eingewechselte Mario Franke und Routinier Manuel Beseke noch Möglichkeiten für den Heimsieg hatten.

 
„Ich bin zufrieden, denn wir mussten ein starkes Quartett ersetzen und einem Rückstand hinterlaufen“, sagte Gästecoach André Metenyszyn. Dagegen stand seinem Gegenüber Tobias Dietrich die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. „Wir haben in der schwächeren zweiten Hälfte stark nachgelassen“, betonte der Rotenberger Übungsleiter. Zudem kritisierte er das Abwehrverhalten seiner Schützlinge bei den beiden Gegentreffer, sah in dem verletzungsbedingten Ausscheiden des Torschützen Diederich eine wesentliche Schwächung der Offensivkraft seiner Elf, die im Hinspiel in Gieboldehausen noch deutlich mit 3:0 die Oberhand behalten hatte.

 
SV Rotenberg: Burchardt – Gasi, Ibba, Bigalke, Benliler (74. Franke) - Beseke, Monecke, Otto, A. Morina – Diederich (59. J. Morina), Vollmer (67. Tenchella).

 
SV Eintracht Hahle:  N. Wüstefeld – Feldmann, Henniges, Bartels, Henne – Nieger, Schum (82. A. Wüstefeld), Kopp, Felk (56. Kaminski) – S. Wüstefeld, Müller (56. Bizilja).

 
Tore: 1:0 Schum (3./ET), 2:0 Diederich (12.), 2:1 Feldmann (50.), 2:2 Kopp (80.).

Von Jochen Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball