Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
SVG gewinnt Derby gegen 1. SC Göttingen 05

Derby-Cup SVG gewinnt Derby gegen 1. SC Göttingen 05

Fußball-Oberligist SVG Göttingen hat die dritte Auflage des Derby-Cups gegen den 1. SC Göttingen 05 für sich entschieden - und damit Revanche für die Vorjahresniederlage genommen. Die Schwarz-Weißen siegten am Sonntag vor 262 Zuschauer im heimischen Stadion am Sandweg mit 4:1 (1:1).

Voriger Artikel
SVG Göttingen wünscht sich guten Start
Nächster Artikel
Neuer Trainer bei SV Bilshausen II

Nur Fliegen sind schöner: Yannik Freyberg von der SVG überwindet in eleganter Manier den 05-Rückkehrer Patric Förtsch.

Quelle: Swen Pförtner

Göttingen. Dabei profitierte der favorisierte Oberligist von einer Leistungssteigerung nach der Pause. Zwar war den Kontrahenten durchaus anzumerken, dass sie erst seit kurzer Zeit im Training sind, der Sieg des Gastgebers war aber auch in dieser Höhe verdient. Ebenso wurde klar, dass beim Derby-Cup kein Zuschauer Angst vor einem lauen Sommerkick haben muss - auch am Sonntag schenkten sich die Rivalen nichts, und einige Akteure übertrieben es. So zum Beispiel 05-Rückkehrer Patric Förtsch, der nach einer Sense völlig zu Recht Gelb sah (17.).

Alleinunterhalter in der Offensive

Ein anderer 05-Rückkehrer, Stürmer Grzegorz Podolczak, der wie Förtsch vom bisherigen Steiger-Klub Grün-Weiß Hagenberg kommt, wusste als Alleinunterhalter in der Offensive nicht nur wegen seines Traumtores in den linken oberen Winkel zum 1:1 (19.) zu gefallen. Ein Lob vom neuen 05-Trainer Jan Steiger heimsten außerdem Tanis Metscher und Julian Washausen ein.

Derby-Cup zwischen SVG und 05

Zur Bildergalerie

Zu 05 fast schon zurückgekehrt ist derweil der Initiator der 05-Wiedergeburt und ehemalige Präsident Michael Wucherpfennig. Vorerst steht er den Verantwortlichen jedoch lediglich beratend zur Seite.

Allein Florian Evers traf dreimal das Aluminium

Die SVG hätte letztlich sogar höher als 4:1 gewinnen müssen, allein Florian Evers traf dreimal das Aluminium. Ein Freistoß in der 60. Minute saß allerdings - „Flo“ traf oben links zum 3:1. Zu einer echten Verstärkung dürfte für die SVG der Ex-05er Lamine Diop werden, der vieles richtig machte und die 1:0-Führung per Kopfball erzielte (16.). Zu gefallen wussten auch Alexander Burkhardt sowie der libanesische Gastspieler Amin El-Debek, der den Pfosten traf (83.) und eine schöne Vorlage zum 4:1 durch Burkhardt gab (89.). „Mit ihm werden wir jetzt ernsthaft reden“, kündigte SVG-Trainer Knut Nolte an. Steiger war mit seinem Team „bis zur 60. Minute zufrieden“. Am Dienstag tritt 05 zum Testspiel beim KSV Baunatal an. - Tore: 1:0 Diop (16.), 1:1 Podolczak (19.), 2:1 Burkhardt (58./FE), 3:1 Evers (60.), 4:1 Burkhardt (89.). war

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
Noch mehr Fußball