Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Saison startet heute mit einem Eichsfelder Derby

Frauenfußball Saison startet heute mit einem Eichsfelder Derby

Die Saison in der Frauenfußball-Landesliga beginnt gleich mit dem Eichsfeldderby: Am Mittwoch, 29 August, empfängt der FFC Renshausen um 18.30 Uhr den SV Germania Breitenberg zum Aufgalopp in die neue Spielzeit.

Voriger Artikel
Ehrlich fehlt Quartett
Nächster Artikel
TSV Nesselröden feiert Jubiläum

Laufduell: Renshausens Lisa Schwerthelm (links) und Breitenbergs Julia Stein treffen heute im Derby aufeinander.

Quelle: Thiele

Eichsfeld.  „Wir wollen ein vernünftiges Fußballspiel abliefern, müssen aber erst gucken, wo wir stehen“, sagt Renshausens Trainer Wendelin Biermann. „Natürlich ist ein Derby am ersten Spieltag etwas besonderes, und das wollen wir natürlich auch gerne gewinnen. Wir werden uns im Falle eines Sieges aber nicht wie die Weltmeister fühlen, und umgekehrt auch nicht als Versager, wenn es schiefgehen sollte.“

Mit den vielen jungen Spielerinnen, die zu Saisonbeginn aus der Jugend in den Kader der ersten Mannschaft rückten, zeigt sich Renshausens Trainer sehr zufrieden: „Die machen das schon richtig gut, aber man darf auch keine Wunderdinge erwarten. Schwankungen sind in diesem Alter normal, und für viele war es die erste richtige Vorbereitung, die sie mitgemacht haben.“

Breitenbergs Coach Frank Grube ist derweil gespannt, wie sich sein Team nach dem Abgang von Natalie Jung, die nach Bernshausen wechselte, in der kommenden Spielzeit präsentieren wird. „Wir müssen uns erst selbst finden“, sagt Grube, der froh ist, gegen Renshausen auf Stefanie Bloch zurückgreifen zu können - die Stürmerin beginnt ein Studium in Jena, steht aber im Derby zur Verfügung. Dafür fällt mit Jennifer Uhde eine andere Leistungsträgerin verletzungsbedingt aus. „Ein Punkt wäre mir ganz recht, drei aber auch“, unterstreicht Breitenbergs Trainer.

 cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball