Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Schade-Team gewinnt mit 7:1

Fußball Schade-Team gewinnt mit 7:1

Standesgemäß und letztendlich auch verdient hat Fußball-Landesligst TSV Landolfshausen beim Sportfest in Bodensee gegen den Kreisliga-Aufsteiger FC Höherberg mit 7:1 (5:0) gewonnen. Der FC übertraf sich dabei allerdings auch im Auslassen von guten Torchancen.

Voriger Artikel
Dransfeld triumphiert im Elfmeterschießen
Nächster Artikel
GW Hagenberg verliert Turnierfinale mit 0:2
Quelle: dpa (Symbolbild)

Landolfshausen. Besonders im zweiten Durchgang, als die ohne Trainer Yannick Schade und mit nur einem Auswechselspieler angereisten Gäste einige Gänge zurückschalteten, besaßen die Schützlinge von Trainer Heiko Stern fast Torchancen am Fließband.
„Wir mussten nach Wiederbeginn unserem kleinen Kader sowie dem kräfteraubenden Spiel am Samstag Tribut zollen“, sagte der starke Außenspieler Alexander Haas und bezog sich damit auf die 0:4-Niederlage seiner Elf beim Thüringer Verbandsligisten SC Leinefelde – bei der sich Landolfshausen seinerseits im Fahrkartenschießen geübt hatte. Gegen Höherberg wussten Jannik Meck und Steven Celik zu gefallen. – Tore: 0:1 Brandt (4.), 0:2 Celik (16.), 0:3 Neuhaus (27.), 0:4 Baumann (28.), 0:5 Peters (35.), 0:6, 0:7 Celik (55./FE, 66.), 1:7 Schüssler (76.). jm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
Noch mehr Fußball