Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Sechs Gegentreffer zum Abschied

Fußball-Bezirksliga Sechs Gegentreffer zum Abschied

Der SV Germania Breitenberg hat sich mit einer deutlichen Heimniederlage aus der Fußball-Bezirksliga verabschiedet. Die Eichsfelder unterlagen am Abschluss-Spieltag der SG Werratal mit 0:6 (0:2) und verlassen die Spielklasse mit lediglich neun Zählern.

Voriger Artikel
Rhume-Oder siegt im Spitzenspiel
Nächster Artikel
Auswärtssiege für Rotenberg und SC Eichsfeld

Timo Friedrichs (l.) und der SV Germania Breitenberg erleben beim 0:6 gegen die SG Werratal zum Saisonabschluss eine eiskalte Dusche.

Quelle: Jan Helge Schneemann

Breitenberg. Für einen Heimsieg reichte es für Breitenberg auch beim letzten Versuch nicht. Und so stehen am Ende der Spielzeit genau 100 Gegentore nach 30 Partien in einer Bilanz, die aus Breitenberger Sicht Albtraum-Potenzial besitzt. „Ich glaube wir sind alle froh, dass die Saison jetzt vorbei ist“, sagte Breitenbergs Spielertrainer Timo Friedrichs, der vor dem Anpfiff von Germania-Präsident Bernd Deppe ebenso verabschiedet wurde wie Alexander Hafner, Alexander Bindseil, Jens Pleimling (alle zum VfB Sattenhausen), Benedikt und Niklas Simmert sowie Marvin Krukenberg, der seine Karriere aus gesundheitlichen Gründen beendet.

Auch gegen Werratal konnte man den Gastgebern nicht absprechen, dass sie sich bei schwül-warmem Wetter engagierten, auch zu einigen Chancen kamen, diese aber mal wieder nicht nutzten. Bastian Vogt machte über die Außenbahn zwar viel Druck und gefiel mit einigen Hereingaben, doch weder Julian Hartmann noch Angelo Deppe wussten diese zu verwerten.

SV Germania Breitenberg: Bartusch - Hobrecht (60. N. Nolte), Eckermann, Simmert, Busch - Friedrichs, Brämer, Sulemanaj, A. Deppe, Vogt (65. D. Deppe) - Hartmann. - Tore: 0:1/0:2 Wagner (15./23.), 0:3 Suslik (54.), 0:4 Wallner (64.), 0:5/0:6 Bisevac (69./81.).

Heinrichs rettet Bilshausen einen Zähler

Keine dreifachen Punktgewinne konnten der SV Bilshausen und die SG Bergdörfer am letzten Spieltag der Fußball-Bezirksliga einfahren. Die Bilshäuser retteten in letzter Sekunde immerhin einen Zähler.

SV Bilshausen – FC Eintracht Northeim II 3:3 (1:0) . Nach Pausenführung durch Xavier Rosenthal glichen die Gäste aus und drehten die Partie. Drafi Heinrichs sorgte in der Nachspielzeit noch für den Ausgleich. „Wir haben uns das Leben mal wieder unnötig schwer gemacht“, sagte BW-Coach Jan Diederich. – Tore: 1:0 Rosenthal (14.), 1:1 Steinhoff (48.), 2:1 Hungerland (50.), 2:2 Rückert (70.), 2:3 Islam (76.), 3:3 Heinrichs (90.+3).

SG Lenglern – SG Bergdörfer 4:2 (3:1) . Die Gäste konnten Yusuf Beyazit nicht bändigen - der traf für Lenglern dreimal. – Tore: 1:0 Beyazit (5.), 2:0 Hunger (23.), 2:1 Krause (42.), 3:1/4:1 Beyazit (44.(69.), 4:2 Meyna (90.).cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Handball-Oberliga: HG Rosdorf-Grone gewinnt 31:28 gegen TSV Burgdorf III
Noch mehr Fußball