Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Seulingen gewinnt Spitzenspiel

Fußball-Kreisliga Seulingen gewinnt Spitzenspiel

Der TSV Seulingen hat das Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga für sich entschieden. Mit 3:0 (3:0) besiegte der Tabellenführer den SV Groß Ellershausen/Hetjershausen. Die Treffer erzielten Erkan Beyazit per Freistoß (27.) sowie Tim Krellmann und Özkan Beyazit nach starken Kombinationen (38., 43.).

Voriger Artikel
Nörten ist Spitzenplatz los
Nächster Artikel
Ringling macht den Unterschied

Erkan Beyazit (r.) und seine Teamkollegen freuen sich über das 3:0 im Kreisliga-Spitzenspiel gegen den SV Groß Ellershausen/Hetjershausen.

Quelle: Peter Heller

Seulingen. „Aufgrund der ersten Halbzeit ist der Sieg verdient“, urteilte Seulingens Trainer Ercan Beyazit. „Ich bin zufrieden - in der ersten Hälfte mit der spielerischen Leistung, in der zweiten mit der kämpferischen.“

Die Partie war insgesamt deutlich ausgeglichener, als das Ergebnis vermuten lässt. Richtig überlegen waren die Seulinger nur in den ersten 20 Minuten. Die Gäste hatten ihre gute Mühe, in die Partie zu finden - und Glück, als ein Kopfball von Özkan Beyazit (5.) und ein Schuss von Marius Münter (8.) knapp nicht im Tor landeten.

Die Groß Ellershäuser wiederum notierten ihre ersten Torraumszenen erst nach knapp 20 Minuten, dann aber eindrücklich: Nach einem Konter zog Florian Flügel nur haarscharf am linken Pfosten vorbei (19.), und kurz darauf hatte Marco Dannheim Seulingens Schlussmann bereits halb umkurvt, aber scheiterte (23.).

Nach dem 1:0-Führungstreffer durch einen Freistoß wurden die Zuschauer mit zwei weiteren sehenswerten Treffern nach Kombinationen verwöhnt: Beim 2:0 passte Idriss Moffo Tidonzong letztlich auf Krellmann, der sich den Ball im Zentrum sogar noch zurechtlegen konnte. Beim Treffer zum 3:0-Pausenstand musste Beyazit nach drei Direktpässen auf der rechten Außenbahn am langen Pfosten nur noch den Fuß hinhalten. Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste klar besser, verpassten es aber, sich mit Toren zu belohnen. Entsprechend haderte auch SV-Trainer Matthias Knauf mit der Chancenausbeute seines Teams. Sein GegenüberB Beyazit betonte: „In der zweiten Hälfte haben wir uns zu sehr hinten reindrängen lassen, hätten mehr Druck aufbauen müssen.“ Es reichte dennoch zum Sieg - zum bereits fünften in Serie. Mit drei Punkten vor Verfolger Türkgücü Münden geht der Spitzenreiter in die nächste Heimpartie gegen den FC Lindenberg-Adelebsen. - Tore: 1:0 E. Beyazit (27.), 2:0 Krellmann (38.), Ö. Beyazit (43.).th

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball vor Ort
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball