Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Seulingen will Saison durch zwei Siege retten

Eichsfeld Seulingen will Saison durch zwei Siege retten

Der TSV Seulingen und der FC Höherberg sind neben dem Eichsfeldderby am Freitag auch am Sonntag in der Fußball-Kreisliga Süd im Einsatz. Der SV Rotenberg erwartet in der Nord-Staffel am Sonnabend den FC Eisdorf und der SV Eintracht Hahle tritt beim SSV Neuhof an.

Voriger Artikel
Revanche schon am Freitagabend
Nächster Artikel
ESV-Gegner lebt vom Teamgeist
Quelle: dpa (Symbolbild)

Kreisliga Nord

Eichsfeld. SV Rotenberg - FC Eisdorf (Sonnabend, 17 Uhr). „Wir sind im Heimspiel Favorit und wollen die drei Punkte im Eichsfeld behalten“, macht Rotenbergs Trainer Tobias Dietrich vor dem Duell mit dem Elften klar. Sicherlich schauen die Rotenberger, die Zweiter sind, am Sonntag mit einem Auge auf das Spiel des Verfolgers SSV Neuhof, der den SV Eintracht Hahle empfängt, und drücken der Eintracht die Daumen. „Die Siege in der Rückrunde haben Selbstvertrauen gebracht, und das wollen wir auch gegen den FC Eisdorf nutzen“, unterstreicht Dietrich.

SSV Neuhof - SV Eintracht Hahle (Sonntag, 15 Uhr). Im Verfolgerduell empfängt der Dritte den Vierten. Für Aufsteiger Hahle keine leichte Aufgabe. „Wir möchten die jetzige hervorragende Platzierung erfolgreich verteidigen“, erklärt Eintracht-Trainer André Metenyszyn. Allerdings muss Metenyszyn auf einige gelbgesperrte Spieler verzichten. Bei einem Erfolg der Eichsfelder können sie den Abstand zum Gastgeber auf einen Punkt verkürzen, der aber ein Spiel weniger bestritten hat.

Kreisliga Süd

TSV Seulingen - FC Höherberg (Freitag, 19.30 Uhr) /SVG Göttingen 07 II (Sonntag, 15 Uhr). Rund läuft es bei den Seulingern derzeit nicht. „Die 1:4-Niederlage beim TSV Groß Schneen war für uns eine bittere Niederlage. Hinzu kommt die gelb-rote und rote Karte“, gibt TSV-Trainer Ercan Beyazit zu. Jetzt hofft er auf zwei Siege, „um die Saison noch zu retten“.

SV Groß Ellershausen/Hetjershausen - FC Höherberg (Sonntag, 15 Uhr). Die beiden kommenden Gegner des FC Höherberg gehören zu den spielstärksten Mannschaften der Liga. Für diese Partien plagen FC-Coach Heiko Stern erhebliche personelle Probleme, zahlreiche Stammspieler fallen aus. Gut, dass der Klassenverbleib schon sicher ist. „Wir müssen uns gegenüber der zweiten Halbzeit gegen den DSC Dransfeld erheblich steigern“, ist Stern bewusst.det

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
Noch mehr Fußball