Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Siege für Göttingen 05-Junioren

Juniorenfußball Siege für Göttingen 05-Junioren

Zumindest die Juniorenfußballer des 1. SC 05 fahren Siege ein: Die A-Junioren schlugen im Derby des Conti-Cups den JFV Northeim mit 5:0 (2:0), während die B-Junioren zum Punktspielauftakt der Niedersachsenliga bei der U 16 des VfL Osnabrück mit 1:0 (1:0) gewannen.

Voriger Artikel
SVG Göttingen besiegt VfL Bückeburg 4:2
Nächster Artikel
Germania Breitenberg weiter am Tabellenende
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. „Das war ein toller Einstand für das gesamte Team“, sagte Trainer Jan-Philipp Brömsen über den Derby-Erfolg seiner A-Junioren in der ersten Runde des Niedersachsenpokals. „Auf diesen Sieg kann man aufbauen. Die Mannschaft hat sich heute dieses Ergebnis verdient.“

 
05 verwertete im Pokal-Duell gleich die ersten Chancen: In der 6. Minute nutzte Carl-Julius Brose einen Abpraller von der Latte zur Führung, in der 17. Minute schloss Kevin Degenhardt einen Ballgewinn im Mittelfeld über drei Stationen mit dem Treffer zum 2:0 ab. Keeper Dennis Henze musste sein Können erst kurz vor der Halbzeit zeigen.

 
Nach der Pause entwickelte sich ein Schlagabtausch mit einem Pfostenschuss der 05er und einer Großchance des JFV. Dann aber entschied der Gastgeber das Spiel innerhalb kurzer Zeit für sich: In der 53. Minute umkurvte Raul Lora-Moreno einige Abwehrspieler und markierte das 3:0, im Anschluss traf Yannick Hogreve zum 4:0 (54.). Schließlich war es Mathis Bockelmann, der zum 5:0-Endstand einköpfte (62.).

 
Die U 17 der Schwarz-Gelben siegte einen Tag später beim favorisierten VfL Osnabrück durch einen Treffer von Luca Bock, der per Foulelfmeter erfolgreich war (14.). Torjäger Lennart Sieburg hatte auf Höhe des Elfmeterpunktes nur noch per Foul gestoppt werden können.

 
Der Gastgeber hatte zwar die größeren Spielanteile, kam aber zu keiner Chance aus dem Spiel heraus, auch wenn er gegen Ende der Partie stärker wurde. Die 05er kamen demgegenüber mit schnellem Passspiel in die Spitze zu Möglichkeiten, so durch Sieburg und Chmielewski. „Dieser Sieg war durchaus überzeugend“, sagte Trainer Nils Reutter. war

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball